Kategorie: D1 (U13)

Hallenturnier “Sportlerei Gruber Cup 2020” – D – Junioren (Kreisliga aufwärts)

Hallenturnier “Sportlerei Gruber Cup 2020”
D – Junioren (Kreisliga aufwärts) – Turnier vom 15.02.2020

Zum hochkarätig besetzten Turnier lud die JFG Sempt Erding bei den D1-Junioren ein. Zehn Mannschaften ab Kreisliga aufwärts spielten den begehrten Sportlerei Gruber Cup aus. In der Gruppe A trafen der FT Gern, SV Wacker Burghausen, FC Stätzling und TSV Milbertshofen auf den Gastgeber der JFG Sempt Erding 1. TSV 1882 Landsberg, Rot-Weiß Oberföhring, SV Dornach und TSV Eching komplettierten mit der zweiten Mannschaft der JFG das Turnier.

Der Jubel bei der JFG Sempt Erding I war groß. Man konnte sich im sehr starken Teilnehmerfeld durchsetzen und holte sich den Sportlerei Gruber Cup.

Vorrunde – Gruppe A

Das Auftaktspiel der JFG I gegen FC Stätzling war hart umkämpft. Am Ende rangen die Sempt Kicker (schwarze Trikots) den FCS 1:0 nieder. Gegen den FT Gern stand man unter Zugzwang und man musste das dritte Gruppenspiel für sich entscheiden. Ein 1:0 für die JFG Sempt Erding (dunkle Trikots) bedeutete allerdings auch das Aus für den FT Gern.
Vor dem letzten Gruppenspieltag war noch nicht abzusehen, wer das Rennen um die Halbfinalplätze macht. Vier Teams hatten nach 3 Spielen 6 Punkte auf der Habenseite. Der FC Stätzling sicherte sich mit einem 3:2-Sieg gegen TSV Milbertshofen das Weiterkommen. Ebenso in die Runde der letzten Vier zog die JFG Sempt Erding I, die trotz eines negativen Torverhältnisses, 9 Punkte holte. FT Gern wurde mit 6 Punkten Vierter.

Vorrunde – Gruppe B

Gegen den TSV 1882 Landsberg war die zweite Garnitur der JFG (weiße Trikots) körperlich sehr unterlegen. Die Niederlage fiel am Ende allerdings deutlich zu hoch aus.
Die beiden überragenden Teams in der Gruppe waren der FC Rot-Weiß Oberföhring und der TSV !882 Landsberg. Oberföhring marschierte ohne Punktverlust durch die Gruppe, während sich Landsberg nur den Oberföhringern geschlagen geben musste. Versöhnlich verlief die Gruppenrunde für die JFG Sempt Erding II. Im Konzert der Großen war man nur gegen TSV 1882 Landsberg chancenlos und konnte sogar gegen den TSV Eching 3 Punkte ergattern. Dieser blieb ohne Punktgewinn auf der Strecke und konnte wie auch der SV Dornach das Halbfinale nicht erreichen.

Halbfinale

FC Stätzling – TSV 1882 Landsberg 5:7 n. E.
Der erste Finalist musste gleich im Siebenmeterschießen ermittelt werden. Nach zehn Minuten trennte man sich in einer temporeichen Partie 2 zu 2 Unentschieden. Die ersten 3 Schützen auf beiden Seiten verwandelten souverän, bis der FC Stätzling zu genau zielte und den Querbalken traf. Der TSV Verwandelte auch Schuss 4 und 5 und stand somit im Finale. Die Kicker vom TSV 1882 Landsberg trafen alle sehr souverän im Siebenmeterschießen.

JFG Sempt Erding I – FC Rot Weiß Oberföhring 3:1
Schnell gerieten die Sempt Kicker ins Hintertreffen, konnten aber auch zeitig wieder ausgleichen. Beiden Mannschaften führten sehr engagierte Zweikämpfe und ließen dem Gegner keine Freiräume. So mussten zwei Fernschüsse die JFG auf die Siegerstraße bringen, um das Finalticket zu lösen.

Spiel um Platz 9

SV Wacker Burghausen – TSV Eching 3:2

Spiel um Platz 7

FT Gern – JFG Sempt Erding II

Spiel um Platz 5

TSV Milbertshofen – SV Dornach 1:0

Spiel um Platz 3

FC Stätzling – FC Rot Weiß Oberföhring

Finale

 

TSV 1882 Landsberg – JFG Sempt Erding I 1:3
Von Taktik geprägt war das Finale. Die JFG Sempt Erding I ließ allerdings nicht viel zu. Ein Déjà-vu Erlebnis hatten die JFG Kicker im Finale. Wieder konnte der Gegner kurz nach Spielbeginn in Führung gehen. Doch auch diesmal zeigten die Heimkicker Moral und bezwangen den TSV 1882 Landsberg noch mit einem 3:1. Somit war der Jubel in der Halle groß und man sicherte sich den Sportlerei Gruber Cup.

Share

Hallenturnier “Sportlerei Gruber Cup 2020” – D – Junioren (Kreisklasse abwärts)

Sportlerei Gruber Cup 2020
D – Junioren (Kreisklasse abwärts) – Turnier vom 15.02.2020

Den Turniertag eröffneten die D-Mannschaften (Kreisklasse abwärts) und lieferten sich schon am Vormittag alles andere als müde Partien. Neben den beiden Finalisten TSV Pliening/Landsham und FC Gerolfing, die sich zum Sieger krönten, konnte auch die teilnehmende E-Jugendmannschaft FC Erding/Türkgücü stark überzeugen. Früh mussten leider beide Gastgebermannschaften von der JFG Sempt Erding die Segel streichen. Den D3 – und D4 – Junioren der JFG fehlte etwas Glück und Kaltschnäuzigkeit, um an diesem Tag die Erstrunde zu überstehen.


Der Sieger: FC Gerolfing

Vorrunde – Gruppe A

In der Gruppe A setzte sich überraschend die Spielgemeinschaft der E-Jugenden von FC Erding und FC Türkgücü-Erding als Gruppensieger durch. Der 2009er Jahrgang, der beiden Stammvereine der JFG, konnte souverän und ungeschlagen durch die Vorrunde marschieren. Ebenfalls für die Endrunde konnten sich der BC Attaching und der TSV Dorfen qualifizieren.

Vorrunde – Gruppe B

Sehr spannend dagegen verlief der Kampf um die Tabellenführung in der Gruppe B. Am Ende qualifizierte sich der FC Gerolfing als Gruppenerster und verwies die JFG Speichersee und die SpVgg Altenerding auf die Plätze. Die E-Jugend des SV Wacker Burghausen musste leider auch auf Grund ihrer körperlichen Unterlegenheit die Heimreise vor der Endrunde antreten.

Vorrunde – Gruppe C

Schon vor dem letzten Gruppenspiel waren der SC Baldham-Vaterstetten und der TSV Pliening/Landsham für die Schlussrunde qualifiziert. Im letzten Gruppenspiel sicherte sich Baldham durch einen Sieg gegen Pliening Platz 1. Ausgeschieden sind der TSV Poing und Gastgebermannschaft JFG Sempt Erding 2.

Viertelfinale

SC Baldham-Vaterstetten – TSV Dorfen 4:5 n.E.
FC Erding/Türk Gücü-Erding – SpVgg Altenerding 3:1
FC Gerolfing – JFG Speichersee 2:1
BC Attaching – TSV Pliening/Landsham 1:2

Obwohl der SC Baldham-Vaterstetten als bester Gruppenerster durch die Vorrunde marschierte, musste er sich im Viertelfinale im Elfmeterschießen gegenüber dem TSV Dorfen geschlagen geben. Im zweiten Viertelfinale kam es zum Stadtderby zwischen der E-Jugend FC Erding/Türkgücü-Erding und der SpVgg Altenerding. In einem packenden Spiel konnte sich die E-Jugend des Gastgebers überraschend durchsetzen und einen 0:1 Rückstand noch in einen verdienten 3:1 Sieg umdrehen. Ebenso in die Runde der letzten 4 kamen der FC Gerolfing und TSV Pliening. Beide Mannschaften besiegten ihre Gegner mit einem 2:1.


Hart umkämpft war das Viertelfinale zwischen dem FC Erding/FC Türkgücü-Erding und der SpVgg Altenerding. Am Ende bezwangen die jungen Kicker die SpVgg Altenerding mit 3:1.

Halbfinale

TSV Dorfen – FC Gerolfing 0:2

FC Erding/Türkgücü-Erding – TSV Pliening/Landsham 2:4
Der FC Gerolfing wurde von Spiel zu Spiel stärker und zog ins Finale mit einem ungefährdeten 2:0 Sieg gegenüber dem TSV Dorfen ein.
Im zweiten Halbfinale fand der FC Erding/Türkgücü in TSV Pliening/Landsham seinen Meister und konnte dieses Mal für keine Überraschung sorgen. Somit zog man mit einem 2:4 den Kürzeren. Trotzdem spielten die Jungs ein überragendes Turnier und man legte spielerisch eine super Leistung an den Tag.

Im Halbfinale scheiterten die Youngsters am TSV Pliening/Landsham.

Spiel um Platz 3

TSV Dorfen – FC Erding/Türkgücü Erding
Im kleinen Finale standen sich der TSV Dorfen und der FC Erding/Türkgücü gegenüber. In diesem Spiel zeigte die Spielgemeinschaft wieder ihre ganze Klasse und gewann das Spiel um Platz 3.

Finale

FC Gerolfing – TSV Pliening/Landsham 3:2
Einen Favoriten vorab gab es in diesem Finale nicht. Beide Mannschaften steigerten ihre Leistung während des Turniers und standen somit verdientermaßen im Finale. Bis kurz vor Schluss schien es, als würde der Sieger im Siebenmeterschießen ermittelt werden müssen. Doch dann konnten die Gerolfinger mit dem letzten Angriff das goldene Tor zum 3:2 erzielen und sicherten sich den Titel des Sportlerei Gruber Cups 2020.

Platzierungen

1. FC Gerolfing
2. TSV Pliening/Landsham
3. FC Erding/Türkgücü Erding
4. TSV Dorfen
5. SC Baldham-Vaterstetten
6. BC Attaching
7. JFG Speichersee
8. SpVgg Altenerding
9. TSV Poing
10. SV Wacker Burghausen
11. JFG Sempt Erding 2
12. JFG Sempt Erding 1

Share

D1 gewinnt Hallenturnier bei der SG Oberding

Besser geht es gar nicht: Unsere D1 hat das Hallenturnier der SG Oberding am Freitag, 17. Januar, gewonnen – ohne Niederlage, ohne Remis, ohne Gegentor.

Trainer Dimi Petkos zum Turnier:

Wir hatten elf Spieler dabei und jeder hat einer super Leistung gezeigt. Wir haben das Turnier verdient gewonnen – ohne Gegentor. Der Zwei-Klassen-Unterschied war erkennbar, wir haben den Ball sehr gut laufen lassen und sehr schöne Tore erzielt. Das Finale gegen die SG Oberding konnten wir 5:0 gewinnen. Wir bedanken uns für das gut organisierte Turnier.

Zum Turnierplan geht es hier entlang.

Share

JFG Sempt-Erding:1860 München 3:3,Gaimersheim: JFG Sempt-Erding 0:5

Zwei sehr gute Spiele konnte unsere D1 absolvieren.
Das Highlight war unter der Woche ein Leistungsvergleich gegen die U12 der Münchener Löwen, dass 3:3 endete. Unsere Jungs sind sehr gut ins Spiel rein gekommen. Mit viel Leidenschaft und Laufbereitschaft, konnten unsere Jungs 3:0 in Führung gehen. Ioannis Petkos traf zum 1:0 mit einen trockenen Schuss gegen seine alten Kameraden. Die anderen zwei Tore erzielte Linus Hesch. In der zweiten Halbzeit kamen die Löwen zum Ausgleich.
Auch am Wochenende hatte unsere JFG mit Gaimersheim, ein Gegner auf Augenhöhe.
In der ersten Halbzeit erzielte Armin Haydari das 1:0 durch ein Distanzschuss. Mit weitere 3 Tore von Linus Hesch und ein Tor von James Timbana konnten unsere Jungs die weite Fahrt nach Gaimersheim krönen.
Die Entwicklung der Jungs ist sehr gut, sagte Trainer Dimi Petkos und mit den nächsten zwei starken Gegnern, Freising und Gerolfing, erwarten uns spannende Duelle.

Share

D1: BC Attaching : JFG Sempt Erding 2:4 (1:1)

Das Verletzungspech hat zugeschlagen. Insgesamt 5 Spieler des Kaders sind im Moment nicht einsatzfähig und fehlen in der Schlussphase der Saison. Im Nachholspiel unter der Woche bei der JFG Moosrain 08 konnte man mit dem Punktgewinn beim 0:0 zufrieden sein.

Für das Spiel bei der BC Attaching verschärfte sich die Personalsituation noch einmal, da zwei weitere Spieler privat verhindert waren. Mit Unterstützung von 4 Spielern der D2 ging es nach Attaching.

Schon nach 2 Minuten das erste Gegentor und die Heimmannschaft setzte nach. Immer wieder wurde mit langen Bällen versucht die gegnerische Abwehr zu überwinden, aber meist blieben die körperlich starken Attachinger Sieger in den Zweikämpfen. Kurz vor der Pause dann doch der Ausgleich, als Emil Schwarz schön freigespielt wurde und er mit einem satten Schuss den Torwart überwinden konnte.

Nach der Halbzeit kamen die Erdinger besser ins Spiel, doch schon in der 34. Minute konnte die Heimmannschaft auf 2:1 erhöhen. Jetzt drehte sich das Spiel und Erding bestimmte mehr und mehr das Spiel. In der 38. Minute nahm sich Adonai Ngombo ein Herz, zog von außen in den Strafraum und ließ dem Gästetorwart mit seinem Schuss keine Chance. In der 50. Minute war wieder Adonai zur Stelle und konnte eine Flanke von Tom Simml am langen Pfosten zur 2:3 Führung einköpfen. Als dann Luis Bigalke mit einem schönen Pass in die Tiefe Emil Schwarz auf die Reise schickte und dieser den Ball zum 2:4 ins Tor schob war der Jubel riesen groß.

Die Mannschaft hat Moral bewiesen und hat sich ins Spiel gekämpft, aber erst als sie den Ball laufen ließen hatten sie den Gegner im Griff. Die Spieler der D2 machten ihre Sache auch gut und konnten erste Kreisligaluft schnuppern.

Es spielten: Adonai Ngombo, Benedikt Schießl, Emil Schwarz, Florian Götz, Hussein Bahlak, Luis Bigalke, Tom Simml, Felix Nörling, Adrien Pirek, Elmar Oruc, Luca Lopez

 

 

Share

D1: SC Eintracht Freising : JFG Sempt Erding 2:3 (0:1)

Nach der Niederlage gegen den TSV Hohenwart und dem etwas unglücklichen Ausscheiden im Lipp-Cup gegen die JFG Sonnenfeld unter der Woche fuhr man mit gemischten Gefühlen nach Freising. Doch das Team zeigte was in ihnen steckt und entführte die 3 Punkte aus der Domstadt. Die Gastgeber bestimmten zwar von Anfang an das Geschehen, aber die Abwehr stand sicher und konnte die Angriffe der Freisinger abwehren. In der 12. Minute pfiff der Schiedsrichter einen Freistoß für die Erdinger aus halbrechter Position. Tom Simml schoss den Ball tückisch halb hoch auf das Tor, der Torwart konnte nur noch vorne abprallen lassen und Luke Feuser war zur Stelle und erzielte das 1:0. So ging es auch in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit das gleiche Bild. Die Freisinger übernahmen das Kommando, doch nach vorne hin fehlt die Durchschlagskraft um die Abwehr und den gut aufgelegten Torwart Florian Götz zu überwinden. Doch in der 39. Minute war auch er geschlagen durch einen unhaltbaren Fernschuss aus gut 20 Metern. Nur 3 Minuten später nutzen die Gastgeber eine weitere Chance zum 2:1. Jetzt drohte das Spiel zu kippen, doch die Erdinger zeigten weiter Einsatz und warfen sich in jeden Zweikampf. In der 46. Minute erkämpfte sich Tom Simml den Ball im Mittelfeld, schickte Luke Feuser auf der linke Seite steil und seine scharfe Hereingabe wurde durch einen Freisinger Spieler ins eigene Tor abgefälscht zum 2:2 Ausgleich. Doch es kam noch besser, als Tom Simml einen langen Ball nachging, dem Abwehrspieler an der Grundlinie stellte und den Ball erkämpfte. Pass auf Emil Schwarz, der ließ einen Gegenspieler aussteigen, sein Schuss konnte abgewehrt werden, aber Luis Bigalke stand goldrichtig und er schob den Ball von 5 Metern ins Eck zum 2:3 Endstand. Die letzten 10 Minuten warfen die Freisinger alles nach vorne, aber es sollte nicht mehr zum Ausgleich reichen.

Tolles Spiel für die Zuschauer und die Jungs können stolz sein auf diese Energieleistung. Spielerisch war der Gegner besser, aber diesmal war das Glück auf der Seite der Erdinger.

Es spielten: Adonai Ngombo, Ahmad Murtada, Andy Deischl, Emil Schwarz, Esteban Ünol, Gui Jorge, Florian Götz, Hussein Bahlak, Julian Topf, Luis Bigalke, Luke Feuser, Tom Simml

Share

D1: JFG Sempt Erding : TSV Hohenwart 0:4 (0:4)

Nach 15. Minuten war das Spiel schon entschieden. Die Gäste gingen von der 1. Minuten konsequent auf den Ball und setzten die Heimmannschaft unter Druck. 3 sehenswerte Treffer, die unhaltbar für Torwart Florian Götz waren, und ein Tor nach einem Fehler in der Abwehr und schon stand es 0:4 für die Gäste. Bis dahin hatte die Heimmannschaft keine einzige Torchance. Danach fing sich das Team und spielte mit, wurde aber nie richtig gefährlich. Die langen Bälle wurden von der sicheren Gästeabwehr abgefangen und im Spielaufbau verlor man zu viele Bälle, weil man bei den Zweikämpfen zu zaghaft war.

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich daran nicht mehr. Insgesamt verlor man das 1. Heimspiel der Rückrunde auch in der Höhe verdient mit 0:4. Am Dienstag geht es im Lipp-Cup gegen die JFG Sonnenfeld. Um dort bestehen zu können muss die Mannschaft eine deutliche Leistungssteigerung zeigen.

Es spielten: Adonai Ngombo, Ahmad Murtada, Benedikt Schießl, Esteban Ünol, Florian Götz, Guilherme Jorge, Hussein Bahlak, Julian Topf, Luis Bigalke, Luke Feuser, Maximilian Wägner, Tom Simml

Share

D1: TSV Gaimersheim : JFG Sempt Erding 0:2 (0:0)

Im ersten Spiel der Rückrunde musste die D1 zum TSV Gaimersheim. Auf dem Kunstrasen der Gastgeber taten sich die Spieler, bei einem starken Wind, sehr schwer. Sie übernahmen zwar direkt die Kontrolle, aber es fehlte das notwendige Spiel über außen um die defensiv stehenden Gegner in Bedrängnis zu bringen. Immer wieder blieb man an der Abwehr hängen oder versuchte mit langen Bälle das Glück, doch lediglich ein Lattenschuss vom Emil Schwarz brachte Gefahr.

Die zweite Halbzeit begann vielversprechend. Ein Pass in die Tiefe von Luis Bigalke konnte Tom Simml erlaufen und schob zum 0:1 ein. Nur 6 Minuten später konnte Luis Bigalke eine Ablage von Adonai Ngombo verwerten und das 0:2 erzielen. Jetzt spielten die Gastgeber auch offensiver und dadurch bekam die JFG mehr Räume. Doch immer wieder verfehlten sie knapp das Tor oder scheiterten am guten Schlussmann des TSV Gaimersheim.

Der Einsatz stimmte, die Abwehr um Hussein Bahlak und Bene Schießl stand sicher und nur die mangelnde Chancenverwertung trübte den guten Eindruck.

Es spielten: Adonai Ngombo, Ahmad Murtada, Benedikt Schießl, Emil Schwarz, Esteban Ünol, Florian Götz, Hussein Bahlak, Julian Topf, Luis Bigalke, Luke Feuser, Tom Simml

Share

D1: SpVgg Altenerding : JFG Sempt Erding 0:2 (0:1)

In den neuen Trikots unseres Sponsors, der Firma Amadeus, konnte in einem spannenden und hochklassigen Spiel die JFG Sempt Erding das Lokalderby für sich entscheiden.

Die Gäste versuchten schnell das Spiel unter die Kontrolle zu bekommen und setzten sich in der Hälfte der Gegner fest. Doch die Heimmannschaft stand hinten sicher und war mit schnellen Kontern stets gefährlich. In der 16. Minute konnte Emil Schwarz dann doch eine Lücke in der Abwehr finden und markierte mit einem Schuss ins lange Eck die 0:1 Führung. Diesen Vorsprung konnte auch mit viel Glück und tollen Paraden von Flo Götz in die Halbzeitpause gerettet werden, da die Hausherren noch zwei hochkarätige Chancen hatte und einmal lediglich die Unterkante der Latte trafen.

Nach der Halbzeitpause das gleiche Bild. Erding hatte mehr Spielanteile, aber die Heimmannschaft blieb mit Kontern stets gefährlich. Doch die Abwehr um Hussein Bahlak und dem stark spielenden Gui Jorge konnte die Stürmer stets stoppen. In der 51. Minute erlöste dann Emil Schwarz mit seinem zweiten Tor die Fans der JFG Sempt Erding. Danach war die Moral der Hausherren gebrochen und das Spiel entschieden. Ein nicht unverdienter Sieg, aber die SpVgg Altenerding hat sehr gut dagegen gehalten und hätte mit ein wenig Glück auch mehr holen können.

Die Mannschaft um das Trainergespann Besl / Bigalke hat eine sensationelle Hinrunde gespielt mit 10 Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage.  Mal schauen ob in der Rückrunde eine ähnliche Serie möglich ist, dann könnte es sogar zur Meisterschaft reichen.

Es spielten: Adonai Ngombo, Ahmad Murtada, Andy Deischl, Benedikt Schießl, Emil Schwarz, Esteban Ünol, Guilherme Jorge,  Florian Götz, Hussein Bahlak, Julian Top, Luis Bigalke, Luke Feuser, Tom Simml

Die Tore für die D1 erzielten: Emil Schwarz (2)

Share

D1: JFG Sempt Erding : TSV Allershausen 7:3 (4:2)

Zahlreiche Tore konnten die Zuschauer im Spiel der D1 gegen den TSV Allershausen bewundern.

Die erste viertel Stunde ging klar an die Gastgeber. Sie kontrollierten das Spiel, ließen Ball und Gegner laufen und durch Tore von Tom Simml mit einer Direktabnahme nach schönem Doppelpass mit Luke Feuser in der 2. und mit einem Fernschuss in 10. Spielminute stand es schon früh 2:0.

Doch dann stand die Abwehr zu offensiv und die Gäste konnten durch zwei Konter innerhalb von zwei Minuten auf 2:2 ausgleichen.

Jetzt waren alle Spieler hellwach und spielten wieder ihr Spiel. Das 3:2 von Tom Simmel nach tollen Zuspiel von Adonai Ngombo in die Spitze und dann Adonai Ngombo per Kopf nach einer wunderschönen Hereingabe von Benedikt Schießl zum 4:2 noch vor der Halbzeit waren die richtige Antwort auf die Gegentreffer.

Nach der Halbzeit kam die erste Aktion von den Gästen und sie nutzten die Unaufmerksamkeit in der Abwehr und erzielten den 4:3 Anschlusstreffer.

Doch schon im Gegenzug sorgte Tom Simml mit seinem 4. Tor für die 5:3 Führung und mit seinem 5. Treffer in der 37. Minute zum 6:3 war das Spiel entschieden. Ein Eigentor der Gäste war dann der Schlusspunkt des Spiels.

Mit diesem Sieg haben sich die Jungs an die Tabellenspitze gesetzt. Am kommenden Samstag geht es zum Ortsrivalen nach Altenerding und dann in die verdiente Winterpause. Die Mannschaft hat eine erstklassige Hinrunde gespielt und sich in allen Bereichen weiterentwickelt.

Es spielten: Adonai Ngombo, Ahmad Murtada, Andy Deischl, Benedikt Schießl, Emil Schwarz, Florian Götz,  Hussein Bahlak, Julian Top, Luis Bigalke, Luke Feuser, Maximilian Wägner, Tom Simml

Die Tore für die D1 erzielten: Adonai Ngombo (1) Tom Simml (5)

Share