Kategorie: D2 (U13)

Hallenturnier “Sportlerei Gruber Cup 2020” – D – Junioren (Kreisliga aufwärts)

Hallenturnier “Sportlerei Gruber Cup 2020”
D – Junioren (Kreisliga aufwärts) – Turnier vom 15.02.2020

Zum hochkarätig besetzten Turnier lud die JFG Sempt Erding bei den D1-Junioren ein. Zehn Mannschaften ab Kreisliga aufwärts spielten den begehrten Sportlerei Gruber Cup aus. In der Gruppe A trafen der FT Gern, SV Wacker Burghausen, FC Stätzling und TSV Milbertshofen auf den Gastgeber der JFG Sempt Erding 1. TSV 1882 Landsberg, Rot-Weiß Oberföhring, SV Dornach und TSV Eching komplettierten mit der zweiten Mannschaft der JFG das Turnier.

Der Jubel bei der JFG Sempt Erding I war groß. Man konnte sich im sehr starken Teilnehmerfeld durchsetzen und holte sich den Sportlerei Gruber Cup.

Vorrunde – Gruppe A

Das Auftaktspiel der JFG I gegen FC Stätzling war hart umkämpft. Am Ende rangen die Sempt Kicker (schwarze Trikots) den FCS 1:0 nieder. Gegen den FT Gern stand man unter Zugzwang und man musste das dritte Gruppenspiel für sich entscheiden. Ein 1:0 für die JFG Sempt Erding (dunkle Trikots) bedeutete allerdings auch das Aus für den FT Gern.
Vor dem letzten Gruppenspieltag war noch nicht abzusehen, wer das Rennen um die Halbfinalplätze macht. Vier Teams hatten nach 3 Spielen 6 Punkte auf der Habenseite. Der FC Stätzling sicherte sich mit einem 3:2-Sieg gegen TSV Milbertshofen das Weiterkommen. Ebenso in die Runde der letzten Vier zog die JFG Sempt Erding I, die trotz eines negativen Torverhältnisses, 9 Punkte holte. FT Gern wurde mit 6 Punkten Vierter.

Vorrunde – Gruppe B

Gegen den TSV 1882 Landsberg war die zweite Garnitur der JFG (weiße Trikots) körperlich sehr unterlegen. Die Niederlage fiel am Ende allerdings deutlich zu hoch aus.
Die beiden überragenden Teams in der Gruppe waren der FC Rot-Weiß Oberföhring und der TSV !882 Landsberg. Oberföhring marschierte ohne Punktverlust durch die Gruppe, während sich Landsberg nur den Oberföhringern geschlagen geben musste. Versöhnlich verlief die Gruppenrunde für die JFG Sempt Erding II. Im Konzert der Großen war man nur gegen TSV 1882 Landsberg chancenlos und konnte sogar gegen den TSV Eching 3 Punkte ergattern. Dieser blieb ohne Punktgewinn auf der Strecke und konnte wie auch der SV Dornach das Halbfinale nicht erreichen.

Halbfinale

FC Stätzling – TSV 1882 Landsberg 5:7 n. E.
Der erste Finalist musste gleich im Siebenmeterschießen ermittelt werden. Nach zehn Minuten trennte man sich in einer temporeichen Partie 2 zu 2 Unentschieden. Die ersten 3 Schützen auf beiden Seiten verwandelten souverän, bis der FC Stätzling zu genau zielte und den Querbalken traf. Der TSV Verwandelte auch Schuss 4 und 5 und stand somit im Finale. Die Kicker vom TSV 1882 Landsberg trafen alle sehr souverän im Siebenmeterschießen.

JFG Sempt Erding I – FC Rot Weiß Oberföhring 3:1
Schnell gerieten die Sempt Kicker ins Hintertreffen, konnten aber auch zeitig wieder ausgleichen. Beiden Mannschaften führten sehr engagierte Zweikämpfe und ließen dem Gegner keine Freiräume. So mussten zwei Fernschüsse die JFG auf die Siegerstraße bringen, um das Finalticket zu lösen.

Spiel um Platz 9

SV Wacker Burghausen – TSV Eching 3:2

Spiel um Platz 7

FT Gern – JFG Sempt Erding II

Spiel um Platz 5

TSV Milbertshofen – SV Dornach 1:0

Spiel um Platz 3

FC Stätzling – FC Rot Weiß Oberföhring

Finale

 

TSV 1882 Landsberg – JFG Sempt Erding I 1:3
Von Taktik geprägt war das Finale. Die JFG Sempt Erding I ließ allerdings nicht viel zu. Ein Déjà-vu Erlebnis hatten die JFG Kicker im Finale. Wieder konnte der Gegner kurz nach Spielbeginn in Führung gehen. Doch auch diesmal zeigten die Heimkicker Moral und bezwangen den TSV 1882 Landsberg noch mit einem 3:1. Somit war der Jubel in der Halle groß und man sicherte sich den Sportlerei Gruber Cup.

Share

Hallenturnier “Sportlerei Gruber Cup 2020” – D – Junioren (Kreisklasse abwärts)

Sportlerei Gruber Cup 2020
D – Junioren (Kreisklasse abwärts) – Turnier vom 15.02.2020

Den Turniertag eröffneten die D-Mannschaften (Kreisklasse abwärts) und lieferten sich schon am Vormittag alles andere als müde Partien. Neben den beiden Finalisten TSV Pliening/Landsham und FC Gerolfing, die sich zum Sieger krönten, konnte auch die teilnehmende E-Jugendmannschaft FC Erding/Türkgücü stark überzeugen. Früh mussten leider beide Gastgebermannschaften von der JFG Sempt Erding die Segel streichen. Den D3 – und D4 – Junioren der JFG fehlte etwas Glück und Kaltschnäuzigkeit, um an diesem Tag die Erstrunde zu überstehen.


Der Sieger: FC Gerolfing

Vorrunde – Gruppe A

In der Gruppe A setzte sich überraschend die Spielgemeinschaft der E-Jugenden von FC Erding und FC Türkgücü-Erding als Gruppensieger durch. Der 2009er Jahrgang, der beiden Stammvereine der JFG, konnte souverän und ungeschlagen durch die Vorrunde marschieren. Ebenfalls für die Endrunde konnten sich der BC Attaching und der TSV Dorfen qualifizieren.

Vorrunde – Gruppe B

Sehr spannend dagegen verlief der Kampf um die Tabellenführung in der Gruppe B. Am Ende qualifizierte sich der FC Gerolfing als Gruppenerster und verwies die JFG Speichersee und die SpVgg Altenerding auf die Plätze. Die E-Jugend des SV Wacker Burghausen musste leider auch auf Grund ihrer körperlichen Unterlegenheit die Heimreise vor der Endrunde antreten.

Vorrunde – Gruppe C

Schon vor dem letzten Gruppenspiel waren der SC Baldham-Vaterstetten und der TSV Pliening/Landsham für die Schlussrunde qualifiziert. Im letzten Gruppenspiel sicherte sich Baldham durch einen Sieg gegen Pliening Platz 1. Ausgeschieden sind der TSV Poing und Gastgebermannschaft JFG Sempt Erding 2.

Viertelfinale

SC Baldham-Vaterstetten – TSV Dorfen 4:5 n.E.
FC Erding/Türk Gücü-Erding – SpVgg Altenerding 3:1
FC Gerolfing – JFG Speichersee 2:1
BC Attaching – TSV Pliening/Landsham 1:2

Obwohl der SC Baldham-Vaterstetten als bester Gruppenerster durch die Vorrunde marschierte, musste er sich im Viertelfinale im Elfmeterschießen gegenüber dem TSV Dorfen geschlagen geben. Im zweiten Viertelfinale kam es zum Stadtderby zwischen der E-Jugend FC Erding/Türkgücü-Erding und der SpVgg Altenerding. In einem packenden Spiel konnte sich die E-Jugend des Gastgebers überraschend durchsetzen und einen 0:1 Rückstand noch in einen verdienten 3:1 Sieg umdrehen. Ebenso in die Runde der letzten 4 kamen der FC Gerolfing und TSV Pliening. Beide Mannschaften besiegten ihre Gegner mit einem 2:1.


Hart umkämpft war das Viertelfinale zwischen dem FC Erding/FC Türkgücü-Erding und der SpVgg Altenerding. Am Ende bezwangen die jungen Kicker die SpVgg Altenerding mit 3:1.

Halbfinale

TSV Dorfen – FC Gerolfing 0:2

FC Erding/Türkgücü-Erding – TSV Pliening/Landsham 2:4
Der FC Gerolfing wurde von Spiel zu Spiel stärker und zog ins Finale mit einem ungefährdeten 2:0 Sieg gegenüber dem TSV Dorfen ein.
Im zweiten Halbfinale fand der FC Erding/Türkgücü in TSV Pliening/Landsham seinen Meister und konnte dieses Mal für keine Überraschung sorgen. Somit zog man mit einem 2:4 den Kürzeren. Trotzdem spielten die Jungs ein überragendes Turnier und man legte spielerisch eine super Leistung an den Tag.

Im Halbfinale scheiterten die Youngsters am TSV Pliening/Landsham.

Spiel um Platz 3

TSV Dorfen – FC Erding/Türkgücü Erding
Im kleinen Finale standen sich der TSV Dorfen und der FC Erding/Türkgücü gegenüber. In diesem Spiel zeigte die Spielgemeinschaft wieder ihre ganze Klasse und gewann das Spiel um Platz 3.

Finale

FC Gerolfing – TSV Pliening/Landsham 3:2
Einen Favoriten vorab gab es in diesem Finale nicht. Beide Mannschaften steigerten ihre Leistung während des Turniers und standen somit verdientermaßen im Finale. Bis kurz vor Schluss schien es, als würde der Sieger im Siebenmeterschießen ermittelt werden müssen. Doch dann konnten die Gerolfinger mit dem letzten Angriff das goldene Tor zum 3:2 erzielen und sicherten sich den Titel des Sportlerei Gruber Cups 2020.

Platzierungen

1. FC Gerolfing
2. TSV Pliening/Landsham
3. FC Erding/Türkgücü Erding
4. TSV Dorfen
5. SC Baldham-Vaterstetten
6. BC Attaching
7. JFG Speichersee
8. SpVgg Altenerding
9. TSV Poing
10. SV Wacker Burghausen
11. JFG Sempt Erding 2
12. JFG Sempt Erding 1

Share

D2: JFG Sempt Erding II- JFG Speichersee II 10:1 (6:0)

D2 der JFG Sempt Erding mit Kantersieg gegen Speichersee
Eichenkofen – Im ersten Heimspiel der Saison ging es gegen die zweite Mannschaft der JFG
Speichersee. Körperlich war es dieses Mal ein Duell auf Augenhöhe, da die Gäste ebenfalls mit
einer 2006er Mannschaft aufliefen. Die Hausherren nahmen von Beginn an das Heft in die Hand,
und gingen bereits nach fünf Minuten durch einen Treffer von Emirhan Keklici in Führung. Nach
dem frühen Treffer ließen die Erdinger allerdings einige hochkarätigen Chancen liegen, so dass es
bis zur 16. Minute dauerte ehe das Leder erneut im Tor der Gäste lag. Dann ging es allerdings
Schlag auf Schlag, und so stellten Senal de Silva, Kilian Leier und Emirhan Pala binnen vier
Minuten das Ergebnis auf 4:0. Kurz vor der Halbzeit erhöhte dann Erijon Beka mit einem
Doppelpack auf 6:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen. Die Führung war auch in der
Höhe in Ordnung, da die Erdinger immer einen Schritt schneller am Ball waren und Ihre Angriffe
konsequent ausspielten. In der zweiten Hälfte dauerte es dann genau eine Minute, bis Senal da
Silva das Ergebnis auf 7:0 stellte. Im Mittelabschnitt der zweiten Halbzeit fielen dann die beiden
schönsten Treffer des Spiels. In der 38. Minute war es Elias Ippisch, der einen Freistoß unhaltbar
ins Tor zirkelte, und in der 47. Minute tanzte Emirhan Keklici die halbe Gästemannschaft aus, lies
auch noch den Torwart ins Leere laufen und schob den Ball zum 9:0 in die Maschen. Speichersee
versuchte dagegen zu halten, allerdings gab es bei der starken Defensive der Hausherren kein
Durchkommen. Sieben Minuten vor dem Ende wurden die Gäste dann für Ihren unermüdlichen
Einsatz doch noch belohnt. Ein hart getretener Freistoß wurde von einem Erdinger beim
Abwehrversuch so unglücklich abgefälscht, dass Xaver Fischer im Tor der Gastgeber keinerlei
Abwehrmöglichkeit mehr hatte, und der Ball zum Ehrentreffer im Erdinger Kasten einschlug. In der
57. Minute setzte Tom Huber dann mit seinem Treffer den Schlusspunkt in dieser Partie, und
machte das Ergebnis damit zweistellig. Die JFG Sempt Erding feiert somit einen mehr als
gelungenen Einstand in der neuen Heimspielstätte. Die Zuschauer bekamen ein unterhaltsames
Spiel mit vielen Toren zu sehen, welches der Schiedsrichter zu jeder Sekunde voll im Griff hatte.
Am nächsten Spieltag gibt kommenden Freitag der bislang ungeschlagene Tabellenführer aus
Hörlkofen seine Visitenkarte in Eichenkofen ab, Spielbeginn ist um 18 Uhr.
Aufstellung JFG Sempt Erding D2:
(1) Xaver Fischer, (4) Valentin Beer-Raposo, (5) Julius Huber, (6) Kilian Leier, (7) Tom Huber, (8)
Bastian Fritzsche, (9) Elias Ippisch, (10) Senal de Silva, (11) Erijon Beka, (12) Philipp Heinz, (13)
Emirhan Pala, (14) Emirhan Keklici, (15) Hassan Bahlak
Share

D2:BSG Taufkirchen II – JFG Sempt Erding II 1:3 (0:1)

D2 der JFG Sempt Erding überzeugt in Taufkirchen
Taufkirchen – Die D2 der JFG Sempt Erding holte sich am dritten Spieltag den ersten Dreier der
Saison, nachdem man am zweiten Spieltag spielfrei war. Auch dieses Mal ging es wieder gegen ein
Team welches mit nur einer Ausnahme ausschließlich aus Spielern des älteren Jahrgangs 2005
bestand. Nachdem im vorherigen Spiel gegen Eichenried noch nicht alles rund lief, konnte man in
Taufkirchen bereits von der ersten Minute sehen, dass die Jungs sich in den zwei Wochen Training
mittlerweile gut zusammengefunden hatten. Von Beginn an zeigte die JFG eine solide Spielanlage,
hinten stand man souverän, und aus dem Mittelfeld kamen immer wieder gute Bälle zu den
beiden Angreifern. Verteidigung und Mittelfeld erspielten sich mit schönen Kombinationen immer
wieder Freiräume und schickten den Sturm mit kurzen Pässen Richtung gegnerisches Tor.
Mittelfeld und Angriff rochierten gut, so dass der Gegner keinen Zugriff bekam, und immer wieder
der letzte Pass gespielt werden konnte. Die Gastgeber konnten sich beim Referee bedanken, dass
es noch 0:0 stand, da er bei etlichen Angriffen auf Abseits erkannte, zum Leidwesen der JFG
mehrmals zu Unrecht. Die Entscheidungen sind ihm aber nachzusehen, da er zum einen ohne
Linienrichter auskommen musste, und die Pässe exakt getimt gespielt wurden, so dass es
schwierig zu entscheiden war. Schade natürlich für die Erdinger, da der schöne
Kombinationsfußball aus der eigenen Abwehr heraus durchaus das ein oder andere Tor verdient
gehabt hätte. So blieb es lange beim für Taufkirchen mehr als schmeichelhaften 0:0, da von den
Gastgebern nach vorne nur wenig Gefahr ausging. In der 25. Minute war es dann soweit, und die
Gäste wurden für Ihr schönes Spiel mit dem Führungstreffer belohnt. Vorausgegangen war eine
schöne Kombination, dieses Mal auf der rechten Seite. Emirhan Keklici ́s Schuss konnte der Keeper
noch abwehren, dann aber war Tom Huber zur Stelle, der den Abpraller in Goalgetter Manier zum
umjubelten Führungstreffer in die Maschen drückte. Dieses Ergebnis war dann auch der
Halbzeitstand. Nach der Pause gab es einen kleinen Bruch im Spiel der JFG. Die Abwehr stand
weiterhin sehr sicher, gefährlich wurde es nur, wenn sich der körperlich extrem überlegene Libero
der BSG bei Standards nach vorne einschaltete. Aber auch diese wenigen Situationen wurden gut
gemeistert, und ansonsten ließ die starke Defensive auch nichts weiter zu. Durch die vielen
Abseitsentscheidungen im ersten Abschnitt ein bisschen gehemmt, spielten die Gäste jetzt nicht
mehr ganz so zielstrebig nach vorne als noch im ersten Abschnitt. Gegen Ende der Partie wurde
das Spiel dann etwas ruppiger, und so war es nicht verwunderlich, dass die Partie nach einem
harten Einsteigen eines Taufkircheners unterbrochen werden musste. Das JFG Team zeigte aber
Moral, kämpfte für den Teamkollegen der verletzt vom Feld musste, und erhöhte mit einem
verwandelten Foulelfmeter durch Emirhan Pala auf 2:0. Dem vorausgegangen war ein Foulspiel an
Kilian Leier. In der Schlussphase wurde es nochmal hektisch, und Taufkirchen kam zur ersten
wirklich herausgespielten Chance des Spiels, die Xaver Fischer im Erdinger Tor allerdings mit einer
Glanzparade zu Nichte machte. Eine Minute vor Schluss kam Taufkirchen dann nochmal zu einer
Möglichkeit und nutzte die kurzzeitige Verwirrung in der JFG Defensive zum glücklichen
Anschlusstreffer. Dieses Gegentor wollten die Erdinger allerdings nicht auf sich sitzen lassen,
Emirhan Keklici schnappte sich direkt nach dem Anstoß das Leder, narrte die komplette
Taufkirchener Hintermannschaft, und schloss sein Solo trocken zum entscheidenden 1:3 Endstand
ab. Am Ende stand ein mehr als verdienter Sieg für Erding, der gut und gerne auch höher hätte
ausfallen können. Vorne zeigte man, vor allem in der ersten Hälfte, schönen Kombinationsfußball,
und hinten stand man über die gesamte Partie sicher. Von der Nummer 1 bis zur Nummer 14
zeigten alle Spieler eine Top-Leistung und mit dem ersten Saisonsieg im Rücken geht es nun
nächste Woche ins erste Heimspiel der Saison gegen die JFG Speichersee (II).
Aufstellung JFG Sempt Erding D2:
(1) Xaver Fischer, (2) Stefan Borgo, (3) Dominik Hilger, (4) Valentin Beer-Raposo, (6) Kilian Leier,
(7) Tom Huber, (8) Bastian Fritzsche, (9) Elias Ippisch, (11) Erijon Beka, (12) Philipp Heinz, (13)
Emirhan Pala, (14) Emirhan Keklici
Tore:
0:1 Tom Huber    Assist: Emirhan Keklici  (25. Minute)
0:2  Emirhan Pala   Assist: Kilian Leier  (58. Minute)
1:2 BSG Taufkirchen (59. Minute)
1:3  Emirhan Keklici  Assist: –  (60. Minute)
(30.09.2017 JFG D2 Trainerteam)
Share

D2: SV Eichenried – JFG Sempt Erding II 1:1 (0:0)

D2 der JFG Sempt Erding startet mit einem 1:1 in die neue Saison

Eichenried – Die Premiere der neu formierten D2 der JFG Sempt Erding fand bei perfektem Fußballwetter statt. Bisher spielten die Jungs in den Teams des FC Langengeisling, Rot-Weiß Klettham, Türk Gücü und FC Erding. Nachdem alle Spieler aus dem „jungen“ Jahrgang 2006 stammen, ist die Gruppe 1 eine durchaus hohe Messlatte für die Jungs, da sie es dort meistens mit Spielern aus dem älteren Jahrgang zu tun bekommen. So auch gleich im ersten Spiel in Eichenried, die bis auf zwei Ausnahmen ausschließlich mit Spielern des Jahrgangs 2005 aufliefen.

Man merkte dem jungen Erdinger Team an, dass sie noch mit der Umstellung von der E- auf die D-Jugend zu kämpfen hatten. Die Umstellung von sieben auf neun Spieler, sowie die neu hinzugekommene Abseits- und Rückpassregel erzeugte hin und wieder noch gewisse Unsicherheiten. Zusätzlich kam das klein bemessene Spielfeld den körperlich stärkeren Hausherren mehr entgegen als den technisch stärkeren, aber körperlich doch unterlegenen Gästen aus Erding. So ergab sich in der ersten Hälfte ein umkämpftes Spiel bei dem die Torraumszenen eher Mangelware blieben, und die Teams gingen mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte wurde die JFG nach vorne mutiger, wodurch sich auch die eine oder anderen Möglichkeit ergab. Aufgrund der technischen Überlegenheit hatte die JFG nun mehr Spielanteile, und in der 40. Minute war es dann auch endlich soweit. Nach einer schönen Kombination aus dem Erdinger Mittelfeld fiel der verdiente Führungstreffer für die Gäste. In der Folge gab es zwar mehr Ballbesitz für die JFG, die gefährlicheren Torchancen hatte allerdings Eichenried. Und so war es zehn Minuten nach dem Führungstreffer keine große Überraschung, dass der Ball nach einem erneuten Konter im Netz der JFG zappelte. In den letzten zehn Minuten versuchte Erding noch mit aller Macht den Siegtreffer zu erzielen, hatte jedoch im Angriff nicht mehr das entscheidende Quäntchen Glück. Bei der offensiven Spielweise der Gäste kam Eichenried noch das ein oder andere Male gefährlich vor das Erdinger Tor und hätte am Ende bei zwei Aluminiumtreffern auch gut und gerne als Sieger vom Platz gehen können. Nach 60 Minuten stand dann am Ende ein leistungsgerechtes 1:1 Unentschieden zu Buche, mit dem beide Teams zum Saisonbeginn gut leben können.

Aufstellung JFG Sempt Erding D2:

(1) Xaver Fischer, (3) Dominik Hilger, (4) Valentin Beer-Raposo, (6) Kilian Leier, (7) Tom Huber, (8) Bastian Fritzsche, (9) Elias Ippisch, (10) Senal de Silva, (11) Erijon Beka, (12) Philipp Heinz, (13) Emirhan Pala, (14) Emirhan Keklici

Tore:

0:1              Emirhan Keklici                Assist: Tom Huber                                (40. Minute)

1:1              SV Eichenried                                                                                             (50. Minute)

 

(15.09.2017 JFG D2 Trainerteam)

Share