Kategorie: D2 weiblich (U12)

Hallenturnier der JFG Sempt Erding Mädchen am 13. und 14. Januar 2018

Hallenturnier unserer Mädels in der Semptsporthalle Altenerding ab Samstag den 13. Januar 2018 ab 13:00 Uhr.

  • D-Mädels am Samstag den 13. Januar 2018 von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • B-Mädels am Samstag den 13. Januar 2018 von 18:30 bis 22:30 Uhr
  • E-Mädels des FC Langengeisling am Sonntag den 14. Januar 2018 von 10:30 bis 13:00 Uhr
  • C-Mädels am Sonntag den 14. Januar 2018 von 14:00 bis 16:30 Uhr

Es gibt reichlich zu Essen und zu Trinken. Alle sind herzlich eingeladen.

Adresse:

Sempt-Sporthalle, Altenerding
Pretzener Weg 20
85435 Erding

Share

D2 Weiblich: JFG Sempt Erding 2 – FC Schwaig 4:1

Nicht den Hauch einer Chance hatten die D-Juniorinnen des FC Schwaig, die bei den D2-Mädels der JFG Sempt Erding 1:4 verloren. Alisa Ünol hatte die JFG Sempt Erding in Führung geschossen. Mit einem Doppelpack machte Helena Paul früh alles klar. Die Schwaiger Mädels verkürzten auf 1:3, ehe Helena Paul eine der vielen Chancen, die sich der JFG boten, zum Endstand verwertete.

Share

D2 Weiblich: JFG – SpVgg Attenkirchen 4:0

Ihren 2. Sieg im 2. Heimspiel feierte die junge Truppe gegen die SpVgg Attenkirchen.Durch einige Ausfälle musste erneut umgestellt werden, was man in den ersten Minuten auch deutlich merkte, die Mädels fanden gegen die sehr tief stehenden Attenkirchnerinnen kein durchkommen, so dauerte es bis zur 15. Minute bis Alicia Ünol die erste Chance zur Führung hatte, leider scheiterte sie mit ihrem Schuss an der Gästekeeperin. So war es Torjägerin Helena Paul in der 18. Minute vorbehalten den Riegel zu knacken, als sie sich entschlossen im Straufraum durchsetzte und den Ball links oben ins Tor zum 1:0 setzte. Durch die Führung beflügelt kamen sie immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich mehrere Chancen, die leider alle ungenutzt blieben.

Zu Beginn der 2. Halbzeit mussten die Mädels eine Schrecksekunde überstehen, als eine Bogenlampe an die Latte des von Tanja Dörhöfer gehüteten JFG-Tores klatschte. Dies war aber auch die einzige gefährliche Situation die die JFG das gesamte Spiel zugelassen hatte. Die Mädels spielten geduldig und warteten auf Fehler der Gegner, einer dieser Fehler führte in der 40. Minute zum 2:0 wiederum durch Helena Paul, als sie einen zu kurzen Abschlag der Torhüterin direkt zum 2:0 verwandelte. Auch in der Folgezeit spielte sich das Geschehen in der Hälfte von Attenkirchen ab, so war es erneut Helena Paul, die nach Zuspiel von Alicia Ünol in der 58. Minute direkt abzog und das 3:0 markierte. In der letzten Spielminute war es Lilly Gallitz, die nach einer Ecke am schnellsten reagierte und den Ball aus kurzer Distanz zum 4:0 Endstand ins Gästetor schob.

Den Sieg haben sich die Mädels durch ihre hohe Laufbereitschaft und ihrer tollen kämpferischen Einstellung redlich verdient. Nächsten Samstag gilt es für die Mädels in Moosburg sich mit einem weiteren Punktgewinn in der Tabelle oben festzusetzen.

Share

D2 Weiblich: FC Moosburg – JFG 0:2

Einen verdienten 2:0 Sieg holten die JFG-Mädels beim FC Moosburg. Von Beginn an waren die Mädels hellwach und übernahmen das Kommando, die erste Chance hatte Alicia Ünol in der 6. Minute als ihr Schuss das Tor knapp verfehlte. Moosburg kam nur zu einigen Entlastungsangriffen die aber von der wieder mal sehr sicher stehenden Abwehr um Regina Klostermaier und Paula Lindner im Keim erstickt wurden. In der 15. Minute Glück für Moosburg, als ein Schuss von Helena Paul am Pfosten landete. Die Mädels erhöhten nun das Tempo und belohnten sich in der 25. Minute mit dem 1:0 durch die überragend spielende Alicia Ünol, als sie einen Abpraller mit einer Direktabnahme in die rechte Ecke des Moosburger Tores jagte. In der 27. Minute dann die Riesenchance für Helena Paul zum 2:0 als sie nach schönem Zuspiel von Alicia alleine vor dem Tor auftauchte, und an der grossartig reagierenden Torhüterin scheiterte.

Zu Beginn der 2. Halbzeit das gleiche Bild, die JFG spielte und Moosburg wartete auf Fehler. JFG-Keeperin Wilma Rehm erlebte an diesem Samstag einen sehr ruhigen Nachmittag, die Bälle die durchkamen stellten sie vor keine grossen Probleme. In der 40. Minute erneut Pech für die Mädels, als eine Direktabnahme von Lara Gräwert nur an die Latte klatschte. Helena Paul schnappte sich in der 45. Minute auf der linken Seite den Ball, zog nach ihnen und schloss mit einem trockenen Schuss ins linke Eck zum beruhigenden 2:0 ab.Aufregung dann in der 47. Minute, Helena Paul wurde im Strafraum ohne jede Chance auf den Ball von hinten umgegrätscht, doch zur Überraschung blieb der Pfiff aus, Helena verletzte sich bei dieser Aktion am Sprunggelenk und musste verletzt ausgewechselt werden. Nach dieser Aktion wurde es leider hektisch, Lara Gräwert musste einen Kniestoss in den Rücken ertragen, wieder blieb der Pfiff der Schiedsrichterin aus.

In den letzten Minuten passierte nicht mehr viel, die JFG überliess Mossburg das Spiel und zog sich zurück, aber zählbares sprang für Moosburg nicht mehr heraus.

Die Mädels mussten einiges einstecken, überzeugten wieder durch hohes Laufpensum, grosses Kämpferherz, konzentrierten sich auf ihr Spiel, zeigten einige schöne Spielzüge und fuhren so im 4. Spiel den 3. Sieg ein, der bei besserer Chancenverwertung hätte höher ausfallen können.

Kader der JFG: Wilma Rehm ( TW ), Regina Klostermaier, Paula Lindner, Alicia Ünol, Lara Gräwert, Lilly Gallitz, Helena Paul, Anna Gallitz, Fina Moritz.

Share

D2 Weiblich: SV Geroldshausen – JFG Sempt Erding 2:2

Zu ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison fuhren die D2-Juniorinnen mit einem dezimierten Kader von 10 Mädels nach Geroldshausen. Die JFG brauchte ein paar Minuten um gegen die körperlich überlegenen und älteren Gastgeber ins Spiel zu finden.

In der 9. Minute war es Helena Paul, die mit einem Heber über die Torhüterin die JFG in Führung brachte, in der Folgezeit berannten die Mädels unaufhörlich das gegnerische Tor und erspielten sich Chance um Chance, die aber leider nicht verwertet werden konnten, nach 20 Minuten hätten die Mädels bereits mit 4:0 führen müssen. Geroldshausen wachte kurz vor der Pause auf, und hatte mit zwei Riesenchancen die Möglichkeit zum Ausgleich, beide Schüsse gingen aber knapp am Tor von JFG-Keeperin Anna Kraus vorbei.

Geroldshausen drückte zu Beginn der 2. Halbzeit mächtig aufs Tempo, drängten die JFG-Mädels in ihre Hälfte, und erspielten sich einige gute Chancen, sie belohnten sich mit einem Doppelschlag in der 41. und 43. Minute mit 2 Toren. Das 1:1 resultierte aus einem verwandelten Foulelfmeter, dass 2:1 mit einem unhaltbaren Schuss ins lange Eck.

Aber die Mädels der JFG zeigten eine tolle Moral, steckten nicht auf, kämpften sich ins Spiel züruck und belohnten sich in der 48. Minute durch einen verwandelten Handelfmeter von Helena Paul zum 2:2. In den letzten Minuten schwanden bei den jungen Mädels die Kräfte, Geroldshausen drückte auf das 3:2, doch die Mädels holten alles aus sich raus, kämpften aufoperungsvoll und holten zum Schluss verdient einen Punkt.

Mit dieser Einstellung, Moral und besserer Chancenverwertung wird diese junge Truppe noch einige gute Ergebnisse erzielen.

Die JFG spielte mit: Anna Kraus, Regina Klostermaier, Wilma Rehm, Paula Lindner, Lara Gräwert, Anna Cheng, Alicia Ünol, Helena Paul, Lilly und Anna Gallitz.

Share

D2 Weiblich: JFG Sempt Erding – SpVgg Steinkirchen 3:0

Zum Saisonauftakt gegen Steinkirchen feierten die neuformierten D 2- Mädels einen ungefährdeten 3:0 Heimsieg. Beide Mannschaften hatten aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse Probleme ins Spiel zu finden, Chancen blieben so lange Zeit Mangelware.

Die erste große Chance hatte Paula Lindner in der 18. Minute als ihr Schuss nach einer schönen Einzelaktion an die Latte des Gästetores klatschte.
In der 24. Minute erlöste Wilma Rehm mit einem Flachschuss ins linke Eck die JFG-Mädels mit dem 1:0.

Die Führung gab den Mädels sichtbar mehr Vertrauen und Sicherheit.
In der 2. Halbzeit war es wiederum Wilma Rehm, die mit 2 weiteren Toren den Endstand zum 3:0 herstellte. Weitere gute Chancen wurden leider vergeben.
Steinkirchen gab nie auf und mühte sich um einen Treffer, fand aber gegen die starke Abwehr um Laura Lanzinger, Thesi Baierl, Lilo Hecht kaum ein durchkommen, was durchkam wurde sichere Beute von
Torhüterin Jenny Schick.

Ein gelungener Auftakt der Mädels, merkte man ihnen doch an, dass sie so noch nie zusammen gespielt hatten. Glückwunsch an Wilma Rehm für ihre drei Tore !

Die JFG spielt mit:
Jenny Schick, Thesi Baierl, Lilo Hecht, Laura Lanzinger, Anna Cheng, Anna Kraus, Anna und Lilly Gallitz,
Sophie Daimer, Helena Paul, Alicia Ünol, Paula Lindner, Wilma Rehm.

Share