Kategorie: D-Jugend

D1: JFG Sempt Erding – SpVgg Altenerding 3:1 (0:0)

D1 Junioren 21/22

Während die erste Hälfte noch weitestgehend ausgeglichen verlief, zündete die JFG Sempt Erding in der zweiten Halbzeit den Offensivturbo und entscheidet das Stadtderby gegen die D1 der SpVgg Altenerding verdient mit 3:1 für sich.

Wie schon beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Stadtrivalen herrschte angespannte Vorfreude auf das Stadtderby. In der ersten Hälfte verlief das Spiel ausgeglichen, und es ergaben sich nur wenig Chancen. Die beste Möglichkeit hatten die Erdinger nach einem Freistoß von Arda Ucakli von der rechten Strafraumgrenze, den Tobias Mertl schön per Kopf auf Christian Vukasinovic vorlegte. Dessen Schuss ging aber unglücklich an die Innenseite der Latte und prallte zurück auf das Spielfeld. Der Nachschuss von Julian Jones ging knapp übers Tor. Die wenigen Angriffe der Gäste, die krankheitsbedingt ohne ihren Spielmacher antreten mussten, wurden von der gutstehenden Erdinger Hintermannschaft unterbunden oder gingen am Tor vorbei, so dass es zur Pause 0:0 stand.

In der zweiten Halbzeit zeigte dann die JFG Sempt Erding ihre Offensivstärke. Als Abudullah Arslan sich im Mittelfeld gegen einige Gegenspieler durchsetzen konnte, ging sein Schuss knapp rechts am Tor vorbei. Die nächste Riesenchance hatte Arda Ucakli, der am Altenerdinger Torwart scheiterte. Den Abpraller konnte Altenerding gerade so noch vor Julian Jones klären. Der Führungstreffer war längst überfällig, da sich das Spiel nur noch in der Altenerdinger Hälfte abspielte. So gelang Arda endlich das hochverdiente und umjubelte 1:0, als er erst den Torwart anschoss und dann den Abpraller am Schlussmann vorbei sicher ins Tor einschob. Kurz darauf konnte sich Julian Jones in der Mitte durchsetzen, wurde aber von einem der Gästespieler im Strafraum geschubst und geriet ins Stolpern, so dass er nicht mehr richtig abschließen konnte. Weiter ging es nur noch auf ein Tor und eiskalt schnappte sich Arda den Ball nach einem missglückten Rückpass zum Torwart und schob kontrolliert zum 2:0 ein. Nur zwei Minuten später konnte Julian Jones auf der linken Seite durchstarten. Die zielgerichtete Flanke fand ihren Weg zu Arda, der damit seinen Hattrick an diesem Tag perfekt machte. Der einzige Treffer für Altenerding fiel 2 Minuten vor Schluss durch ein unglückliches Eigentor aus weiter Entfernung. Dies tat dem Jubel nach dem Schlusspfiff aber keinen Abbruch und das Erdinger Trainerteam war hochzufrieden mit der gesamten Mannschaft, die sich aufgrund einer geschlossenen Leistung den Sieg redlich verdient hatte.

Damit ist die D1 nach vier Spielen ohne Niederlage auf dem besten Wege den BOL-Platz für die nächste Saison zu halten.

 

 

Es spielten: Constantin Ruff, Julian Jones, Tobias Mertl, Abdullah Arslan, Julian Posch, Arda Ucakli, Jan Golobic, Kubilay Uluhan, Getoar Hoti, Christian Vukasinovic, Jakub Stryra, Emre Kuzu, Darian Wichitill, Nick Ehmke

Share

D1: FC Moosburg JFG Sempt Erding 2:5 (2:4)

D1 Junioren 21/22

Im dritten Spiel traf die D1 der JFG auf den FC Moosburg, der mit vielen Spielern aus dem Jahrgang 2010 in der Vorrunde den Aufstieg in die BOL-Qualifikation geschafft hatte. Die Erdinger zeigten sich in der Anfangsphase beeindruckt von der mutigen und aggressiven Spielweise der Hausherren und gerieten verdient mit 0:1 in Rückstand. Drei Minuten später konnte sich Julian Jones auf der linken Seite durchsetzen und in die Mitte auf Arda Ucakli ablegen, der den Ball zum 1:1 ins Netz einschob. Der Ausgleichstreffer brachte der Erdinger Offensive das Selbstvertrauen zurück, so dass eine Minute später Julian Jones nach schönem Zuspiel von Julian Posch den Führungstreffer zum 2:1 erzielen konnte. Keine 10 Minuten später baute Julian Posch mit einem Doppelschlag nach einem langen Ball von Getoar Hoti und einer Vorlage von Julian Jones die Führung auf 4:1 aus. Noch in der ersten Halbzeit gelang FC Moosburg der Anschlusstreffer zum 4:2.

In der zweiten Hälfte stellte das Trainerteam Gökmen Uluhan und Avni Hoti das Spielsystem um. Dies sorgte für mehr Sicherheit hinten, so dass sich der FC Moosburg deutlich weniger Chancen erarbeiten konnte. Die Erdinger erspielten sich noch einige gute Möglichkeiten, aber nur Abdullah Arslan konnte den langen Ball von Torwart Constantin Ruff noch im gegnerischen Tor zum 5:2 Endstand unterbringen.

 

Es spielten: Constantin Ruff, Julian Jones, Tobias Mertl, Abdullah Arslan, Julian Posch, Arda Ucakli, Jan Golobic, Kubilay Uluhan, Getoar Hoti, Christian Vukasinovic, Ali Imamoglu, Emre Kuzu, Darian Wichitill

Share

D1: JFG Sempt Erding – SC E. Freising 2:1 (0:0)

D1 Junioren 21/22

Am Sonntag empfing die D1 der JFG Sempt Erding den SC E. Freising. Erding ging aufgrund der letzten Begegnungen als klarer Favorit in diese Partie. In den ersten Minuten zeigte sich, dass die Freisinger hoch motiviert waren und es kein leichtes Spiel für die Erdinger werden würde. Die Gäste standen sehr tief, so dass man sich zwar einige Möglichkeiten erspielen konnte, aber es letztendlich die Ideen und die Effektivität im letzten Drittel vor dem Tor fehlten. Die beste Chance in der ersten Hälfte erarbeitete sich Jakub Styra über rechts, der aber am gegnerischen Torwart scheiterte. Gleichzeitig waren unsere Jungs durch die hohe Verteidigung anfällig für Konter, die aber von den Gästen nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. So ging es mit einem torlosen 0:0 in die Halbzeit.

Die JFG startet druckvoll in die zweite Halbzeit, konnte aber keine zählbaren Treffer im Tor landen. Etwas überraschend kamen die Gäste nach einer geklärten Ecke schneller an den zweiten Ball und erzielten durch einen Schuss aus zweiter Reihe den 1:0 Führungstreffer. Jetzt traten die Erdinger energischer auf und wollten auf keinen Fall drei Punkte liegen lassen, so dass sich einige gute Möglichkeiten ergaben. Aber erst als sich Julian Jones auf der linken Seite durchsetzen konnte und den Ball mit einem harten Schuss im gegnerischen Tor versenkte, fiel der ersehnte Ausgleichstreffer. Fünf Minuten vor Schluss erhielten die Erdinger aufgrund eines Rückpasses zum Torwart, den der Freisinger Schlussmann mit den Händen aufnahm, einen indirekten Freistoß an der Strafraumgrenze. Obwohl die Freisinger mit 7 Mann im eigenen Tor standen, fand der Schuss von Getoar Hoti den Weg durch das Getümmel ins Tor zum 2:1 Siegtreffer.

Zusammenfassend war das sicherlich keine spielerische Glanzleistung, sondern ein wichtiger Arbeitssieg für unsere D1, die am Ende aufgrund der größeren Chancen nicht unverdient drei Punkte einfahren konnte.

Es spielten: Constantin Ruff, Julian Jones, Tobias Mertl, Abdullah Arslan, Julian Posch, Arda Ucakli, Jan Golobic, Kubilay Uluhan, Getoar Hoti, Jakub Styra, Christian Vukasinovic, Ali Imamoglu, Emre Kuzu

Share

D1: SV Lohhof – JFG Sempt Erding 1:1 (0:1)

D1 Junioren 21/22

Beim ersten Spiel in der Quali BOL Oberbayern war die D1 der JFG Sempt Erding zu Gast beim SV Lohhof.  Wie schon in der Hinrunde lieferten sich die Jugendmannschaften ein packendes Spiel mit einer verdienten Punkteteilung, wobei sich Lohhof mit seiner teilweisen robusten Spielweise und lautstarkem Auftreten als unangenehmer Gegner erwies.

Obwohl die Erdinger viele Vorbereitungsspiele absolviert hatten, wirkten die Jungs in der Anfangsphase sehr nervös. Das lag zum einen vielleicht an dem ungewohnten kurzen, aber breiten Kunstrasenplatz und zum anderen an dem von Lohhof einstudierten Kombinations-Passspiel. Mit wenigen Ballkontakten überspielten die Gastgeber das Mittelfeld und bedienten immer wieder einen der sehr hochgewachsenen Stürmer. SV Lohhof erarbeitete sich so einige wirklich große Chancen, die aber zum Glück der Erdinger entweder knapp am Tor vorbeigingen oder von Torwart Constantin Ruff pariert wurden.

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit bekam Julian Jones den Ball und startete auf der linken Seite durch. Christian Vukasinovic war zur Stelle und versenkte die passgenaue Flanke mit seinem schwächeren linken Fuß im Tor der Gastgeber. Mit dieser etwas glücklichen 1:0 Führung ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte gelang SV Lohhof nach einer eigentlich bereits geklärten Ecke durch einen flachen Schuss aus der dritten Reihe der Ausgleichstreffer. Die Erdinger ließen sich aber davon nicht beeindrucken und hatten anschließend mehr vom Spiel. So erarbeitete man sich einige gute Chancen, aber der Führungstreffer wollte nicht fallen. So scheiterte Abdullah Arslan nach Balleroberung im Mittelfeld am Lohhofer Torwart und Arda Ucaklis Freistoß ging leider nur an die Latte.

Insgesamt war es ein bis zum Schluss spannendes und intensives Fußballspiel zweier Mannschaften, die sich nichts schenkten. Trainer Gökmen Uluhan zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit dem Punktgewinn und der kämpferischen Leistung der Jungs.

Es spielten: Constantin Ruff, Julian Jones, Tobias Mertl, Abdullah Arslan, Julian Posch, Arda Ucakli, Jan Golobic, Nick Ehmke, Kubilay Uluhan, Getoar Hoti, Jakub Styra, Christian Vukasinovic, Ali Imamoglu

Share

D1: JFG Sempt Erding – Kirchheimer SC 1:2 (0:2)

D1 Junioren 21/22

Im letzten Spiel der Herbstrunde empfing die D1 der JFG Sempt Erding den Tabellenzweiten aus Kirchheim.

Während die Erdinger in der Anfangsphase des Spiels noch etwas müde wirkten, überzeugte der Kirchheimer SC mit einem schnellen Aufbauspiel. Durch schnellen Kombinationsfußball nach vorne lagen die Gäste nach sieben Minuten bereits mit 2:0 in Führung. Die JFG konnte sich nur wenige Möglichkeiten nach vorne erspielen. Dass man nicht mit einem höheren Rückstand in die Pause ging, ist der Rettungsaktion von Verteidiger Tobias Mertl zu verdanken, der den Ball noch vor dem leeren Tor abblocken konnte und der sehr guten Leistung von Tormann Eyhmen Sir.

In der zweiten Hälfte gestaltete sich das Spiel deutlich ausgeglichener und die Erdinger erarbeiteten sich auch einige Torchancen. In der 47. Minute konnte sich Jakub Styra im Mittelfeld durchsetzen und rannte verflogt von zwei gegnerischen Verteidigern auf das Gästetor zu und hob den Ball am Torwart vorbei zum 1:2 Anschlusstreffer ins Netz.

Fast wäre der JFG in der Schlussphase noch ein Lucky Punch zum Ausgleich gelungen, aber der Torschuss von Arda Ucakli nach einem Getümmel vor dem Tor ging knapp am Tor vorbei.

Alles in allem aber war es ein verdienter Sieg des starken Kirchheimer SC.

Es spielten: Eymen Sir, Constantin Ruff, Julian Jones, Tobias Mertl, Abdullah Arslan, Julian Posch, Arda Ucakli, Nick Ehmke, Kubilay Uluhan, Getoar Hoti, Darian Wichitill, Ali Imamoglu, Jakub Styra

Share

D1: SV Wacker Burghausen – JFG Sempt Erding 3:0 (1:0)

D1 Junioren 21/22

Im vorletzten Spiel der BOL-Runde erwies sich der bisher ungeschlagene SV Wacker Burghausen als der erwartete schwere Gegner für die JFG Sempt Erding. Trotz der 0:3 Niederlage waren die Trainer aber sehr zufrieden mit der Leistung der Jungs, die mutig nach vorne spielten und das Spiel mitgestalten wollten.

Wacker Burghausen, die ein eigenes Nachwuchsförderzentrum betreiben, wurde in den ersten Minuten von der offensiven Spielweise überrascht, so dass die erste Großchance den Erdingern gehörte. Nach einem verlängerten Einwurf erwischte Arda Ucakli den Ball vor dem Torwart, kann diesen ausspielen und stolpert aber beim Lauf aufs leere Tor über den Ball.

Die Erdinger versuchten Wacker Burghausen mit frühem Pressing am Spielaufbau zu hindern. Die spielerisch überlegenen Gastgeber konnten sich aber immer wieder befreien und erarbeiteten sich Chancen v.a. über die linke Seite. Bei der ersten großen Chance ging der Ball an den Pfosten und danach hielt in Eymen Sir sicher. Beim nächsten Angriff über links war dann nichts mehr zu machen und Wackerburghausen ging mit 1:0 in Führung.

Aber die Erdinger ließen sich nicht entmutigen und versuchten weiter nach vorne zu spielen, so dass Julian Posch kurz vor der Halbzeitpause 10m vor dem Torwart zum Abschluss kam. Leider ging der Ball knapp links am Tor vorbei.

Im Verlauf der zweiten Halbzeit konnte sich die D1 leider nicht mehr viel nach vorne erspielen und wurde von Burghausen immer mehr unter Druck gesetzt. Die Bälle konnten nicht mehr sauber geklärt werden, so dass der Schiedsrichter dreimal auf Strafstoß gegen Erding entschied. Einmal konnte Eymen den Ball halten, aber zweimal war unser Torwart chancenlos, so dass die Partie mit 0:3 endete.

Trotzdem eine tolle Leistung der Jungs!

Es spielten: Eymen Sir, Julian Jones, Tobias Mertl, Abdullah Arslan, Julian Posch, Arda Ucakli, Nick Ehmke, Kubilay Uluhan, Getoar Hoti, Darian Wichitill, Ali Imamoglu, Hannes Eibl

Share

D1: JFG Sempt Erding – SpVgg Altenerding 3:2 (3:2)

D1 Junioren 21/22

Bei den Heimspielen bisher ungeschlagen empfing die D1 der JFG Sempt Erding dieses Mal den Stadtrivalen aus Altenerding. Dass ein Stadtderby auch in der D-Jugend etwas Besonderes ist, zeigte auch die lautstarke und stimmungsvolle Kulisse im Erdinger Stadion. Zwischen den beiden Mannschaften, die sich aus der Schule, dem DFB-Stützpunkttraining und früheren Begegnungen gut kennen, entwickelte sich die zu erwartende umkämpfte und enge Partie.

Den besseren Start erwischten die Erdinger, die ihre Nervosität schneller ablegen konnten. Getoar Hoti nutzte in der 5. Minute den dritten Nachschuss in einem Getümmel vor dem Altenerdinger Tor zu 1:0 Führung. In der 16.Minute störte Stürmer Julian Posch früh im gegnerischen Drittel und konnte so noch für Arda vorlegen, der den Ball mit einem schönen Weitschuss zum 2:0 im Netz versenkte. Trotz der Führung kam keine Ruhe ins Erdinger Spiel und ein Ballverlust im rechten Mittelfeld nutzte Altenerding zum 2:1 Anschlusstreffer. Nur eine Minute später gelang den Gästen sogar der Ausgleichstreffer. Die JFG erholte sich aber schnell von den zwei Gegentoren und in der 26. Minute konnte sich Arda nach einem langen Ball gegen die Abwehr durchsetzen und schob den Ball aus spitzem Winkel am Torwart vorbei zum 3:2 Halbzeitstand ins Netz.

Auch die zweite Hälfte war nichts für schwache (Zuschauer-)Nerven und es entwickelte sich ein umkämpftes, aber faires Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Am Anfang der zweiten Halbzeit hatte Arda nach einer perfekten Flanke von Abdullah Arslan das 4:2 auf dem Fuß, aber der Volleyschuss ging knapp am Tor vorbei. Immer wieder gefährlich waren die Altenerdinger Konter, die aber zu keinem erfolgreichen Abschluss führten. Auch die zahlreichen Standardsituationen (Ecken, Freistöße), die ansonsten zu den Stärken der Gäste zählen, brachten keinen Treffer. Fast hätte Kubilay Uluhan kurz vor Schluss noch das 4:2 erzielt, so aber fieberten alle dem Abpfiff des Schiedsrichters entgegen. Der Jubel der JFG kannte danach keine Grenzen. Ein Derbysieg ist halt immer etwas Besonders.

Die JFG ist somit seit drei Spielen ungeschlagen, allerdings wartet mit Wacker Burghausen und SC Kirchheim ein strammes Restprogramm in der BOL auf die Jungs.

Es spielten: Eymen Sir, Constantin Ruff, Julian Jones, Tobias Mertl, Jan Golobic, Abdullah Arslan, Julian Posch, Arda Ucakli, Nick Ehmke, Kubilay Uluhan, Getoar Hoti, Darian Wichitill, Jakub Styra

Share

D1: SV Lohhof – JFG Sempt Erding 2:2 (1:2)

D1 Junioren 21/22

Ein packendes Spiel mit einer verdienten Punkteteilung lieferten sich SV Lohhof und JFG Sempt Erding am Freitagabend.

Dieses Mal gehörte den Erdingern die erste Halbzeit. Spielfreudig versuchten sie den Gegner bereits früh beim Spielaufbau zu stören und erarbeiteten sich bereits einige Torchancen bis Julian Jones den Ball zum 1:0 mit einem linken Hammer im Netz versenken konnte. Leider fiel kurz darauf etwas überraschend der Ausgleichstreffer von SV Lohhof. Aber die Erdinger gaben weiter Vollgas, aber ließen auch zu viele gute Chancen liegen. Erst ein Schuss von Getoar Hoti, der am Pfosten abprallte, nutze Julian Jones zur erneuten Führung. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit drängte die JFG mit Chancen von Julian Posch und Arda Ucakli auf einen weiteren Treffer, aber der Ball wollte nicht ins gegnerische Tor.

In der zweiten Hälfte zeigte sich die Mannschaft von SV Lohhof wie ausgewechselt und stellte sich besser auf das Spiel der Erdinger ein. Während die JFG in den ersten 30 Minuten überlegen war, war jetzt SV Lohhof die spielbestimmende Mannschaft. In der 36. Minute konnte Torwart Eymen Sir einen unmittelbar vor dem Tor auftauchenden Lohhofer nur noch durch beherztes Eingreifen am Torschuss hindern, so dass der Schiedsrichter auf Strafstoß entschied, den die Gastgeber sicher zum 2:2 Ausgleich verwandelten.

Jetzt war die Partie endgültig wieder offen. SV Lohhof drängte auf den Führungstreffer und wollte sich so die ersten Punkte in der BOL sichern. Mit etwas Glück für die JFG in der Schlussphase, weil die Gastgeber nur Aluminium trafen, endete die Begegnung nach zwei Halbzeiten letztendlich verdient unentschieden.

Es spielten: Eymen Sir, Ali Imamoglu, Julian Jones, Tobias Mertl, Jan Golobic, Abdullah Arslan, Julian Posch, Arda Ucakli, Nick Ehmke, Kubilay Uluhan, Getoar Hoti, Darian Wichitill, Jakub Styra

Share

D1: JFG Sempt Erding – DJK Ingolstadt 1:0 (0:0)

D1 Junioren 21/22

Mit Leidenschaft und Kampfgeist v.a. in der zweiten Hälfte erzielte die JFG Sempt Erding einen 1:0 Arbeitssieg gegen DJK Ingolstadt.

Wie schon im Spiel gegen Milbertshofen die Woche zuvor kamen die Erdinger sehr schlecht in die Partie. Gerade die ersten 15 Minuten kam man kaum aus der eigenen Hälfte heraus und Ideen zum Spielaufbau nach vorne fehlten gänzlich. Erst der erste Angriff von Julian Jones über die linke Seite brachte den ersten Torschuss aufs Ingolstädter Tor. Danach kam die JFG besser ins Spiel uns erspielten sich Chancen durch Julian Posch, Abdullah Arslan und Arda Ucakli. Durch einen schnellen Konter kam Ingolstadt zum Torschuss, den Torwart Eymen Sir sicher hielt.

Das Trainerteam fand in der Halbzeitpause wohl die richtigen Worte, da die JFG in der zweiten Hälfte deutlich präsenter auf dem Platz war und Arda Ucakli eine Vorlage von Julian Posch zum 1:0 Führungstreffer verwandelte. Die Erdinger Jungs zeigten sich mehr und mehr im Vorwärtsgang und versuchten jetzt auch vermehrt Angriffe über die linke Seite, aber sie konnten die Chancen nicht in Tore ummünzen.

In der Schlussphase entwickelte sich das Spiel zu einem regelrechten Fußballkrimi. Während Ingolstadt auf den Ausgleich drängte, um sich den ersten Punkt in der BOL zu erzielen, kämpften die Erdinger bis zum Schluss, um die knappe Führung zu verteidigen. Gelbe Karten für beide Mannschaften in dieser Phase zeigten, dass man sich nichts schenkte. Aber Ingolstadt konnte drei Freistöße in den letzten 5 Minuten vor Schluss nicht im Erdinger Tor unterbringen, so dass die JFG Sempt Erding etwas glücklich, aber wegen des leidenschaftlichen Einsatzes in der 2. Hälfte nicht unverdient, den Sieg über die Zeit brachte.

Es spielten: Eymen Sir, Ali Imamoglu, Constantin Ruff, Julian Jones, Tobias Mertl, Jan Golobic, Abdullah Arslan, Julian Posch, Arda Ucakli, Nick Ehmke, Kubilay Uluhan, Getoar Hoti, Darian Wichitill

Share

D1: TSV Milbertshofen – JFG Sempt Erding 4:2 (2:1)

D1 Junioren 21/22

Schon vor Anpfiff musste die JFG mit ungeplanten Änderungen zu Recht kommen.  Zum einen wurde das Spiel kurzfristig vom Rasenplatz auf einen sehr kleinen Kunstrasenplatz verlegt und zum anderen zeigte sich beim Aufwärmen, dass Torwart Eymen Sir nicht wie geplant spielen konnte, so dass Feldspieler Constantin Ruff wieder als Torhüter einspringen musste. Damit waren die geplante Aufstellung und Spieltaktik wie schon beim Spiel gegen Traunstein hinfällig. Dementsprechend schlecht startete die JFG in die Partie und geriet früh mit 0:2 in Rückstand. Erst danach fanden die Erdinger besser ins Spiel, ließen aber über gute Möglichkeiten (Getoar Hoti an den Pfosten) liegen. Erst ein Nachschuss von Jakub nach einer Chance von Julian Posch brachte den 1:2 Anschlusstreffer. Kurz vor der Halbzeitpause verfehlte ein Kopfball von Jakub nach Flanke von Julian Jones nur knapp das Tor und damit den Ausgleich.

In der zweiten Hälfte startete die D1 gut, aber Getoar scheiterte allein vor dem Tor am gegnerischen Torwart. Genau in der Druckphase der Erdinger konnte der Ball in der eigenen Hälfte nicht konsequent geklärt werden, so dass Milbertshofen die Führung ausbaute. Aber die Erdinger gaben nicht auf und nach Chancen durch Julian Posch und Arda Ucakli prallte ein sehenswerter Freistoß von Nick Ehmke von der Latte ab, so dass Julian Jones den Ball zum 2:3 Anschlusstreffer ins leere Tor köpfen konnte. Jetzt warf die JFG alles nach vorne, um noch den Ausgleich zu erzielen und öffnete so Räume für die Gastgeber, die diese zum 4:2 Endstand nutzten.

Es spielten: Eymen Sir, Constantin Ruff, Julian Jones, Tobias Mertl, Jan Golobic, Abdullah Arslan, Julian Posch, Arda Ucakli, Nick Ehmke, Kubilay Uluhan, Getoar Hoti, Jakub Styra, Ayham Hashim, Darian Wichitill

Share