Kategorie: Spielberichte

B1: JFG Sempt Erding – JFG Speichersee 2:2 (2:0)

Doppelpack von Jonas Laschinger reicht nicht zum Sieg.

Die Erdinger Stürmer machten von Beginn an Druck. Einen Kopfball von Thomas Hertel konnte der Keeper der Gäste noch halten. Bei einem trockenen Elfer von Laschinger, nach Foul an Hertel, war er chancenlos. Wenig später spielte Amar Husic am rechten Flügel zwei Mann aus und flankte in den Strafraum. Den Kopfball setzte Laschinger knapp über Latte. Dann machte Kilian Zirnbauer einen seiner gefürchteten langen Einwürfe. Über Bastian Herion kam der Ball zu Hertel. Seinen Schuss schnappte sich aber der Torwart. Nur einen Entlastungsangriff schaffte die Speicherseeer Mannschaft. Das Ergebnis waren zwei kurz aufeinanderfolgende Schüsse aufs Tor von Matthias Bartke – beide parierte er. Dann waren wieder die Erdinger dran. Eine Ecke von rechts, getreten durch Moritz Irl, verursachte Verwirrung im Fünfmeterraum der Gäste. Nutznießer war Laschinger, der geistesgegenwärtig den Ball aus zwei Metern Entfernung über den am Boden liegenden Torwart ins Netz schlug. Kurz vor Ende der Halbzeit hatte wieder Laschinger eine Möglichkeit. Er brachte die Kugel aber nicht am herauseilenden Keeper vorbei. – Eine starke erste Hälfte von Erding.

Leider hatte die zweite Halbzeit ein anderes Gesicht. Die Speicherseeer kamen durch den Kampf ins Spiel, was auch drei gelbe Karten belegen. Nach einem Abwehrfehler fiel der Anschlusstreffer. Der zeigte Wirkung. Zwar hatten die Erdinger wenig später durch Husic noch eine Torchance, die Gäste blieben jedoch spielbestimmend. Über weite Strecken konnte sich die Erdinger Defensive um Luca Teichen und Zirnbauer noch wehren. Aber sieben Minuten vor Schluss war es soweit – der Ausgleich fiel.

Für Erding war das Unentschieden wie eine Niederlage. Es wird eng im Abstiegskampf. (WL)

Share

JFG Sempt U19: Ausgleich in letzter Sekunde

Andreas Fleischmann hatte nicht nur eine blutende Nase, sondern auch noch ein Eigentor fabriziert – und das in der 90. Minute. Riesenpech für den Verteidiger der JFG Sempt Erding. Und dennoch war Trainer Daniel Rieplhuber mit dem 2:2 der U 19-Junioren gegen den FC Deisenhofen 2 zufrieden. „Wir waren in der ersten Halbzeit besser, der Gegner in der zweiten. Das passt schon.“ Für den verhinderten Flo Dornauer stand diesmal Pascal Barchet im Kasten. Vorne wirbelte wieder Mario Jon, der einmal nur per Notbremse gestoppt werden konnte. Der Schiedsrichter schickte den Sünder aber nur für fünf Minuten vom Platz. Jon scheiterte noch einmal allein vor dem Tor, Vincent Sommer hatte mit einem Fernschuss Pech. Die zweite Halbzeit begann besser. Nach einer Kopfballablage von Liam Fitzpatrick traf Jon aus acht Metern zum 1:0. Beim Ausgleich vier Minuten später reklamierten die JFG-Verteidiger vergeblich eine Abseitsstellung. Nach einem an ihm verursachten Foulelfmeter vollstreckte Sommer selbst zum 2:1. Und dann die kuriose Szene in der 90. Minute: Barchet eilte aus dem Tor, rettete vor dem heraneilenden Stürmer. Ein weiterer Gästespieler kam an den Ball und setzte ihn an die Latte. Von dort sprang er Fleischmann ins Gesicht und dann ins Tor.  pir

Share

B1: JFG Sempt Erding – SV Karlskron 0:1

B1 verliert Nachholspiel gegen Karlskron.

Die ersten zehn Minuten begannen vielversprechend für die Hausherren. Leandro Brunner, Amar Husic, Asen Topalova, Jonas Laschinger und Nico Emmes machten Druck. Leider kam nichts Zählbares dabei raus. Dann klingelte es auf der Gegenseite. In der 16. Minute kamen die Karlskroner nach einem Freistoß das erste Mal in den Erdinger Strafraum. Die JFG-ler kriegten den Ball nicht aus der Gefahrenzone, so konnte der Karlskroner Stürmer aus zehn Metern abschließen – 0:1. Vom Rückstand unbeeindruckt flankte Topalova. Den Kopfball setzte Thomas Hertel jedoch über das Tor. Bis zur Pause blieb das Spiel ausgeglichen.

In der zweiten Hälfte stellten sich die Gäste nur noch hinten rein. Die Erdinger stürmten, was das Zeug hielt. Anscheinend fehlten aber die nötigen Mittel für einen Treffer. Bezeichnend ist, dass erst in der vorletzten Minute der zweiten Halbzeit die Karlskroner ihren ersten Vorstoß Richtung Erdinger Tor wagten. Der Ball war aber eine sichere Beute für den Keeper Matthias Bartke. (WL)

Share

D3: Turniersieger beim D2 Turnier in Forstern

Souverän, gewannen die D3 Junioren der JFG Sempt Erding das D2 Turnier beim FC Forstern. Im Auftaktspiel gewann man gegen den Gastgeber mit 3:0. Im 2.Spiel nahm man den SV Eichenried zu leicht und so kam ein 1:1 dabei raus. Danach wurde der Hörlkofener SV mit 7:1 deutlich besiegt. Im letzten Spiel, hatte man ein echtes Endspiel gegen den Punktgleichen TSV Isen, den man überlegen mit 5:0 besiegt und sich so den verdienten Turniersieg sicherte!

Torschützen: Jamie Wilson (5), Marc Schittko (3), Marvin Pham (3), Fabian Kohlmann (3), Maximilian Ruff (1), Tim Orthuber (1).

Share

C2: erfolgreiches Wochenende mit 2 Turniersiegen

Am Samstag war die C2 zu Gast beim FC Schwaig und konnte dort den Turniersieg einfahren.

Nach der Vorrunde mit 2 Siegen und einen Unentschieden musste ein 7 Meterschießen über die Platzierung entscheiden. Hier verwandelten alle 5 Schützen sicher und konnten damit den 1. Platz in der Gruppe klar machen. Im Halbfinale ging es gegen die Kreisklassemannschaft der SpVgg Altenerding, die man mit 1:0 besiegte. Im Finale musste man gegen die starken Gastgeber der SG Eitting antreten. Ahmad Murtada konnte in der letzten Spielminute den 1:1 Ausgleichstreffer erzielen und im anschließenden 7 Meterschießen hatten die Jungs die stärken Nerven.

Nur 24 Stunden stand das nächste Turnier beim TSV Wartenberg an. Hier spielten 6 Teams im Modus jeder gegen jeden und mit 4 Siegen und einem Unentschieden wurde auch hier souverän der Turniersieg errungen. Florian Götz wurde dazu noch zum besten Torhüter des Turniers ausgezeichnet.

Die Trainer Besl / Bigalke sind stolz auf die Leistung der Jungs bei den beiden Turnieren.

 

Share

Hallenturnier der JFG Sempt Erding Mädchen am 13. und 14. Januar 2018

Hallenturnier unserer Mädels in der Semptsporthalle Altenerding ab Samstag den 13. Januar 2018 ab 13:00 Uhr.

  • D-Mädels am Samstag den 13. Januar 2018 von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • B-Mädels am Samstag den 13. Januar 2018 von 18:30 bis 22:30 Uhr
  • E-Mädels des FC Langengeisling am Sonntag den 14. Januar 2018 von 10:30 bis 13:00 Uhr
  • C-Mädels am Sonntag den 14. Januar 2018 von 14:00 bis 16:30 Uhr

Es gibt reichlich zu Essen und zu Trinken. Alle sind herzlich eingeladen.

Adresse:

Sempt-Sporthalle, Altenerding
Pretzener Weg 20
85435 Erding

Share

C1: BSG Taufkirchen – JFG Sempt Erding 1:9 (0:5)

Taufkirchen hielt auf schwierigen Platzverhältnissen bis Mitte der ersten Halbzeit sehr gut mit, bis auf den Führungstreffer durch Asko Topalov in der 6. Spielminute kamen wir kaum zu nennenswerten Abschlüssen. Mit freundlicher Unterstützung des Gegners konnte Pascal Hilger in der 28. auf 2:0 erhöhen, nur 3 Minuten später setzte er sich im Laufduell gegen drei Abwehrspieler durch und verwandelte eiskalt zum 3:0. Spätestens nach dem zweiten Treffer von Asko zum 4:0 (33.) war die Gegenwehr der tapfer kämpfenden Taufkirchner gebrochen. Nachdem Pascal zum dritten Mal die Kugel mit dem Halbzeitpfiff im gegnerischen Tor versenkte, stand es zur Halbzeit bereits 5:0. Beide Mannschaften waren gerade wieder auf dem Feld, da konnte sich auch Leandro Brunner mit dem 6:0 in die Torschützenliste eintragen. Die nächsten 10 Minuten plätscherte das Spiel dann vor sich hin, bis erneut Leandro auf 7:0 erhöhen konnte. Die einzige Möglichkeit für Taufkirchen in der 60. Minute führte dann auch gleich zum Ehrentreffer, Taufkirchen brachte einen Freistoß in unseren Strafraum und Charif Kpegouni überraschte den herauseilenden Torwart Louis Rotert mit einer Kopfballrückgabe und der Ball ging über Louis ins Tor. Zwei weitere Treffer in der Schlussphase durch Asko und Pascal schraubten das Ergebnis dann auf 9:1.

Ein riesen Kompliment an unser Team. Mit 12 Siegen aus 13 Spielen stehen wir verdient an der Tabellenspitze der Kreisliga. Jetzt freuen sich alle auf die Hallensaison, wir sind bei einigen interessanten Turnieren gemeldet, los geht’s am 06.01. mit den Amadeus Hallentagen in Altenerding.

Share

C1: JFG Sempt Erding – JFG Sonnenfeld 2:1 (1:1)

Trotz einer sehr schwachen Leistung unserer Mannschaft in der ersten Halbzeit gehen wir nach 70 Minuten mit einem knappen 2:1 als Sieger vom Platz und führen weiterhin die Kreisliga-Tabelle an.

Ohne Markus Lewis und Jonas Hennig, die beide krankheitsbedingt nicht spielen konnten, waren unsere Jungs in der ersten Halbzeit komplett von der Rolle. Trotz einer frühen Führung, Louis Rotert köpfte nach Ecke von Leandro Brunner in der 4. Minute zum 1:0 ein, kamen wir nicht in die Gänge und es entwickelte sich ein ganz schwaches Kreisliga Spiel. Der Ausgleich passte dann auch voll zum Spiel. Die Innenverteidigung klärt den Ball nicht sondern bringt unseren Außenverteidiger mit einem schlechten Pass unter Druck, dieser spielt zurück zum Torwart und Pascal Hilger geht ins Dribbling, anstatt den Ball einfach ins Seitenaus zu befördern. Der gegnerische Stürmer gewinnt den Zweikampf und schiebt zum 1:1 ein. Wir kamen im ersten Abschnitt durch Philipp Hellemann und Asko Topalov noch zu zwei guten Möglichkeiten, aber beide fanden nicht den Weg ins Tor. Trotz einer desolaten Vorstellung war es sehr leise in der Kabine und scheinbar fanden die Trainer die richtigen Worte. Unser Team konnte zwar auch in der zweiten Halbzeit nicht komplett überzeugen aber es sah jetzt zumindest nach Fußball aus. Unser Team zeigte ein anderes Zweikampfverhalten und auch das Passspiel wurde sicherer. Sonnenfeld kam nur noch selten vor unser Tor, bis auf einen Lattentreffer aber nicht zwingend. Wir bauten den Druck permanent auf und hatten gute Möglichkeiten, erneut in Führung zu gehen. Diese gelang Charif Kpegouni in der 59. Minute mit einem klasse Treffer. Er kam ca. 20 Meter vor dem Sonnenfelder Tor an den Ball, zog ab und der Ball schlug unhaltbar für den gegnerischen Goali im linken Kreuzeck ein. Der Treffer war wie eine Erlösung für die Mannschaft und die Jungs spielten die letzten Minuten ruhig und konzentriert zu Ende.

Zum letzten Punktspiel in diesem Jahr müssen wir am Sonntag um 11.00 Uhr in Taufkirchen antreten.

 

Share

C1: SC Eintracht Freising II – JFG Sempt Erding 0:6 (0:2)

Es wurde nicht das erwartete schwere Spiel in Freising, dafür waren wir einfach zu dominant.

Nach kurzer Abtastphase besorgte Louis Rotert nach einer Ecke in der 14. Minute per Kopf das 1:0. Asko Topalov erhöhte nur 4 Minuten später auf 2:0. Freising versuchte durch eine relativ defensive Grundausrichtung unser Passspiel zu unterbinden, dies gelang an diesem Tag aber nicht. Die einzige Torchance im ersten Abschnitt bot sich Freising Mitte der ersten Halbzeit, unsere Innenverteidigung konnte einen langen Ball nicht klären, der Freisinger Stürmer schnappte sich das Leder, sein Schuss ging aber aus kurzer Distanz knapp am rechten Pfosten vorbei. Unser Team bestimmte das Tempo und setzte sich in der Freisinger Hälfte fest. Trotz Überlegenheit blieb es zu Halbzeit beim 2:0. Wir rechneten ab Beginn der zweiten Halbzeit mit einem Aufbäumen des Freisinger Teams, aber auch die zweiten 35 Minuten waren wir drückend überlegen und Freising konnte nicht zulegen, die Folge war das 3:0 durch Adonai Ngombo (39.) und das 4:0 durch Leandro Brunner (43.). Die letzten 20 Minuten brachten wir Asko noch einmal ins Spiel und er meldete sich mit einem Doppelschlag in der 52. und 59. Minute eindrucksvoll zurück und schraubte das Ergebnis auf 6:0.

Ein starker Auftritt unserer Mannschaft, der Abstand zur Freising beträgt jetzt 7 Punkte. Eine bärenstarke Hinrunde, aus 11 Spielen 30 Punkte und 65:11 Tore, die Trainer gratulieren ihren Jungs zur HERBSTMEISTERSCHAFT!

Im letzten Heimspiel geht es am Samstag um 13.00 Uhr in Langengeisling gegen die JFG Sonnenfeld.

 

Share

C1: JFG Sempt Erding – JFG Pfaffenhofen-Land 7:3 (4:0)

Auch Pfaffenhofen konnte unseren Lauf nicht stoppen. Nach einer überzeugenden Leistung führt unser Team weiterhin die Tabelle in der Kreisliga an.

Bis auf wenige Minuten in der zweiten Halbzeit war Pfaffenhofen chancenlos, unsere Mannschaft kontrollierte das Spiel und konnte erneut überzeugen. Nach Toren durch Markus Lewis (8. Minute), Adonai Ngombo (17. und 19.) und Asko Topalov (31.) gingen wir mit einer beruhigenden 4:0 Führung in die Pause. 3 Minuten nach Wiederbeginn legte Markus das 5:0 nach, aufgrund der klaren Führung wurde zwischen der 41. Und 44. Minute nicht mehr mit voller Konzentration gespielt, so kam Pfaffenhofen innerhalb von 3 Minuten zu zwei Toren und verkürzte auf 2:5. Nach dem 6:2 in der 48. Minute durch Louis  Rotert kam Pfaffenhofen in den verbleibenden Spielzeit noch einmal vor unser Tor, leider führte auch diese Möglichkeit zu einem Gegentreffer, dem 3:6 antwortete Asko in der 63. mit seinem 2. Treffer im Spiel und stellte den Endstand zum 7:3 her.

Pfaffenhofen war der bisher stärkste Gegner in Langengeisling, unser Team war an diesem Tag aber einfach zu stark und der Sieg geht auch in dieser Höhe absolut in Ordnung. In den nächsten Spielen gilt es, die Konzentration auch bei einer klaren Führung hoch zu halten um unnötige Gegentreffer zu vermeiden.

Am Dienstag kommt es in Freising zum Spitzenspiel gegen den SC Eintracht Freising II. Freising wird sicher nach dem 0:0 gegen die JFG Speichersee einiges gut machen wollen. Wir erwarten wie immer eine enge Partei in Freising. Spielbeginn ist um 18.00 Uhr.

 

Share