Kategorie: Spielberichte

D-Junioren FC Gerolfing-Jfg Sempt-Erding 1:3

Nach der bitteren Niederlage letzte Woche gegen den SE Freising, haben unsere Jungs diese Woche gegen den FC Gerolfing, wieder mal ihr Können gezeigt.
Auf einem schlecht bespielbaren Platz waren unsere Jungs in allen Bereichen überlegen. Linus Hesch staubte nach einem Distanzschus von Ioannis Petkos in der 19. Min. ab. Vier Minuten später nutzte Lukas Rymas einen Fehler des gegnerischen Torwarts aus und schob die Kugel ins leere Tor zum 2:0. Immer wieder konnten unsere Jungs über die Flügel mit Tom Huber und Noah Nwanyaga den Gegner unter Druck setzen. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld kam der Gegner nach dem Halbzeitpfiff zum Anschlusstor. In der 42. Min. war es wiederum Linus Hesch für die Semptstädter, der sein Können bewies und den gegnerischen Torwart keine Chance ließ. Zum wiederholten Male haben unsere Jungs eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und verdient die 3 Punkte geholt.

Share

B-Juniorinnen SC Gröbenzell: Jfg Sempt-Erding 0:0

 

Werbung für den Mädchenfußball war das Spitzenspiel in der U 17-Bezirksliga zwischen Tabellenführer JFG Sempt Erding und seinem Verfolger SC Gröbenzell. Einziger Wermutstropfen: Es endete torlos. Die erste Halbzeit gehörte der Heimmannschaft, aber die starke JFG-Torhüterin Celine Siebrecht war nicht zu bezwingen. In der zweiten Halbzeit hatten die Erdingerinnen die besseren Chancen. Sophie Weileder hatte Pech bei einem Schuss aus 18 Metern. Rebeka Toldy verfehlte nach schönem Doppelpass mit Judith Beilschmidt das Tor nur um Haaresbreite. In der 78. Minute wurde Alisha van Horten im Strafraum zu Fall gebracht, doch die Pfeife des Schiedsrichters bleib stumm. Ein Erdinger Sieg wäre aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte auch nicht unverdient gewesen. Zumal man mit nur 12 Spielerinnen angereist ist und Sophia Auer auf der Bank sogar noch krank war.

Dieter Priglmeir

Share

JFG Sempt-Erding:1860 München 3:3,Gaimersheim: JFG Sempt-Erding 0:5

Zwei sehr gute Spiele konnte unsere D1 absolvieren.
Das Highlight war unter der Woche ein Leistungsvergleich gegen die U12 der Münchener Löwen, dass 3:3 endete. Unsere Jungs sind sehr gut ins Spiel rein gekommen. Mit viel Leidenschaft und Laufbereitschaft, konnten unsere Jungs 3:0 in Führung gehen. Ioannis Petkos traf zum 1:0 mit einen trockenen Schuss gegen seine alten Kameraden. Die anderen zwei Tore erzielte Linus Hesch. In der zweiten Halbzeit kamen die Löwen zum Ausgleich.
Auch am Wochenende hatte unsere JFG mit Gaimersheim, ein Gegner auf Augenhöhe.
In der ersten Halbzeit erzielte Armin Haydari das 1:0 durch ein Distanzschuss. Mit weitere 3 Tore von Linus Hesch und ein Tor von James Timbana konnten unsere Jungs die weite Fahrt nach Gaimersheim krönen.
Die Entwicklung der Jungs ist sehr gut, sagte Trainer Dimi Petkos und mit den nächsten zwei starken Gegnern, Freising und Gerolfing, erwarten uns spannende Duelle.

Share

B-Juniorinnen Bezirksliga, 20.10.18

Jfg Sempt-Erding: SV Saaldorf 7:0

Mit einem 7:0-Sieg haben die B-Juniorinnen der JFG Sempt Erding die Tabellenführung verteidigt. Judith Beilschmidt steuerte dazu fünf Treffer bei.Den ersten Treffer erzielte allerdings Alisha van Horten auf Vorlage von Lara Herrmann. Nach der Halbzeitpause fielen die Tore wie am Fließband. Beim 2:0 nahm Beilschmidt einen schönen Eckball von Rebeka Toldy volley. Auch beim 3:0 leistete Toldy die Vorarbeit. Das 4:0 fiel nach einem Ball von Antonia Obermaier in die Schnittstelle. Vor dem 5:0 nutzte Beilschmidt einen verunglückten Abschlag der Torfrau. Das 6:0 geht auf das Konto von Rebeka Toldy, die nach schöner Vorlage von van Horten abstaubte. Das 7:0 war das schönste Tor des Tages. Über rechts hatten sich Lara Herrmann und Alisha van Horten mit mehreren Doppelpässen durchgespielt. Van Horten chippte den Ball zu Beilschmidt, die ihn per Dropkick ins lange Eck setzte – ihr neunter Treffer im sechsten Spiel.

Dieter Priglmeir

Share

C1 Kreisliga 21.10.2018

JFG Sempt Erding C1- SE Freising 2   4:1 (2:0)
Die Freisinger waren in den ersten 10 min die bessere Mannschaft, aber dann legte die JFG den Schalter um und erspielten sich von da an viele Chancen. Ein schöner Fernschuss in der 20 min führte zum 1:0 durch Ajdin Nienhaus. Auch das 2:0 in der 31min erzielte Nienhaus, in dem er den Ball nur noch ins leere Tor schieben musste. Nach der Pause blieben die Semptstädter am Drücker und vergaben einige gute Chancen, bis in der 45 min Luke Feuser auf 3:0 erhöhte. Zum 4:0 traf Luis Bigalke in der 66min. In der letzten Minute pfiff der Schiedsrichter  Elfmeter für Freising der auch verwandelt wurde.
  • Es spielten: Götz, Murtada, Babl, Schiessl, Pointner, Topf, Bigalke, Nienhaus, Feuser, Wägner, Sengüler, Huber, Avallone, Oeder und Kellner
Share

U13 Kreisliga, 14.10.2018 JFG Sempt-Erding: BC Attaching 3:0

Von der ersten Minute waren die Jungs der Jfg hoch konzentriert. Sie nahmen die Zweikämpfe erfolgreich an, wobei der Gegner körperlich überlegen war.
Erst in der 10 Min. konnte Linus Hesch einen Fehler des gegnerischen Torhüters zum 1:0 nutzen. Auch beim 2:0 war Linus Hesch zut Stelle und versenkte den Ball souverän ins Netz. Die Mannschaft konnte immer wieder die nötigen Nadelstiche über die Flügel setzen, um vor das gegnerischen Tor zu kommen. Das 3:0 erzielte Ioannis Petkos durch einen Direktschuss aus 16 Metern.
Es war ein Arbeitssieg und eine geschlossene Mannschaftsleistung.
Wir freuen uns am Dienstag auf einen Vergleich gegen die Münchener Löwen, bevor es am Freitag zum Schlagerspiel gegen den TSV Gaimersheim kommt

Share

C3: JFG Sempt Erding : SG Fraunberg 4:2 (2:0)

Das erste Saisonspiel der C3 Junioren der JFG Sempt Erding wurde im Erdinger Stadion gegen SG Fraunberg gespielt! Die Erdinger spielten zum ersten Mal auf Großfeld, aber man hatte den Eindruck, sie machten das schon immer! Gleich in der 1 Minute machte der Neuzugang Niki Heilmeier sein erstes Tor auf Zuspiel von Marvin Pham zur 1:0 Führung! Wenig später traf Mark Schittko zum 2:0. Es war toll den Jungs zuzusehen, wie sie den Gegner spielerisch im Griff hatten und so ging es dann in die Pause!

In der 2. Halbzeit erzieht der schnelle Mark Schittko die Tore zum 3:0 und 4:0. Danach wurde seitens Fraunberg das Spiel härter geführt, und so mussten die Gäste zum Schluss 5 Gelbe Karten und einen Elfmeter, der leider vom stark spielenden Jamie Wilson nicht verwandelt wurde, auf Ihrem Konto verbuchen!

In den letzte Minuten wurde die Partie immer wilder! Dabei verletze sich Marvin Pham am Fuß, Jamie Wilson an der Hüfte und Mark Schittko erlitt eine schwere Bänderdehnung am Sprunggelenk. (Gute Besserung an alle!) So war keine Zuordnung mehr im Spiel vorhanden und die Gäste erzielten in der letzten Minute noch 2 Tore zum 4:2 Endstand.

Das Trainerteam (Schwantzer, Ostermair, Fischler) lobte das ganze Team für diesen Kraftakt und der spielerischen Leistung, da man schließlich erst seit einer Woche im Trainingsbetrieb war und noch nie auf einem Großfeldplatz gespielt hat!…weiter so!!!

Share

A-Jugend schafft BOL-Klassenerhalt

Im Herbst war die A-Jugend der JFG Sempt Erding Tabellenletzter der Fußball-Bezirksoberliga. Es folgte eine Siegesserie und der erneute Absturz. Und nun das Happyend, mit dem nur die kühnsten Optimisten gerechnet haben.

 

Eichenkofen – Die Lage schien aussichtslos. Die A-Junioren der JFG Sempt Erding war zwei Spieltage vor Schluss vier Punkte vom rettenden Ufer in der Bezirksoberliga entfernt. Und an diesem vorletzten Spieltag waren nun auch schon 90 Minuten gespielt, und es stand 0:0 beim TSV Ober-/Unterhaunstadt. Noch eine letzte Ecke, ein Abpraller, und dann jagte Moritz Grimm den Ball per Vollspann ins Netz – 1:0, Entscheidung vertagt. Bühne frei für den Abstiegskrimi am letzten Spieltag. Dass dieser für die JFG ein Happyend hatte, war nicht unbedingt zu erwarten.

Das hatte mehrere Gründe. Zum einen war Erding auf Schützenhilfe angewiesen. Nur bei einer Niederlage des SC Kirchheim (bisher 32 Punkte) oder des TSV Milbertshofen (33) konnten die Semptler (30) noch Tabellenplatz elf – was der erste von vier Abstiegsplätzen in der 14er-Gruppe ist – verlassen. Zum anderen war da noch die eigene Partie gegen die JFG Bavaria Isengau, die eine starke Rückrunde gespielt hatte.

Die Gastgeber begannen gut, hatten drei Halbchancen durch Vincent Sommer, Liam Fitzpatrick und Alex Harrow. Doch das erste Tor erzielten die Gäste. Nach einer Attacke von Niko Simak entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. „Vertretbar“, meinen die einen. „Zu hart“, sagen die anderen. „Da müsstest du pro Spiel zehn Strafstöße pfeifen“, findet Erdings Trainer Daniel Rieplhuber.

Und wieder rettet

Moritz Grimm

Er hatte nach dem verwandelten Elfmeter erst einmal zu tun, seine Mannschaft wieder in die Spur zu bringen. „Die Jungs haben schon zehn Minuten benötigt, um das wegzustecken.“ Erinnerungen kamen auf ans Hinrundenspiel, als die Erdinger den Gegner an die Wand gespielt, aber denoch 0:1 verloren hatten.

Diesmal war es anders. Und wieder lag es an Grimm. Einen weiten Ball von Fitzpatrick hatte Felix Oklmann perfekt verarbeitet. Er setzte sich auf dem Flügel durch, legte den Ball in den Rückraum. Dort stand Grimm und traf zum Ausgleich ins lange Eck. Das Ganze kurz vor dem Halbzeitpfiff.

In der Pause war Rieplhuber erst einmal bemüht, den Tatendrang seiner Spieler einzubremsen. Bloß keine Hektik. Die gab es dann doch einmal, als plötzlich der Gästestürmer nach einem Missverständnis in der JFG-Abwehr vor dem leeren Tor stand. Er schob den Ball aber vorbei.

Nur drei Minuten später machte es Harrow auf der Gegenseite deutlich besser. Er setzte sich in der linken Strafraumhälfte durch und ließ dem Keeper keine Chance (57.). Ein schnell ausgeführter Fitzpatrick-Freistoß strich kurz darauf am Tor vorbei, aber in der 69. Minute fiel dann doch die Entscheidung. Wieder hatte Kapitän Fitzpatrick den rechten Flügelstürmer Oklmann auf die Reise geschickt. Und der überwand mit einem Lupfer den Torwart der Gäste.

Danach hatten die Erdinger alles im Griff. Sie versäumten zwar, den vierten Treffer nachzulegen, zudem kassierte Andreas Fleischmann eine Zeitstrafe. Der Sieg war aber nicht mehr in Gefahr.

Die Hausaufgaben waren gemacht. Nun galt der Blick auf die fremden Plätze. Dann brandete Jubel auf, weil sowohl der SC Kirchheim (0:4 in Kaufering) als auch der TSV Milbertshofen (4:7 in Traunstein) verloren hatte.

Verstärkungen für

die Stammvereine

Wie danach gefeiert wurde? „Es war ganz praktisch, dass der FC Langengeisling am gleichen Tag ein Kabinenfest hatte“, meinte Rieplhuber grinsend. Die nächsten beiden Wochen habe sein Team frei, kündigte der Coach an. Danach beginnt er gemeinsam mit seinem Co-Trainer Tobias Hilbich und den Neuzugängen aus der B-Jugend mit der Vorbereitung auf die neue Saison. Und die dürfte erneut eine Herausforderung sein. Aus dem jetzigen Kader bleiben lediglich sechs Spieler. Der Rest wechselt ins Herrenlager. Wie berichtet, spielt Sommer künftig für den FC Schwaig. Harrow wird in England studieren. Alle andere sollen ihn ihren Stammvereinen eingegliedert werden. Demnach darf sich der FC Langengeisling auf Mario Jon, Niko Simak, Severin Stenzel, Mojeebullah Hamraz, Moritz Grimm und Felix Oklmann freuen. Liam Fitzpatrick und Basti Kronseder sollen den FC Erding unterstützen.

Quelle: Erdinger Anzeiger

 

Share

B1: JFG Sempt Erding – JFG Sonnenfeld 2:0 (1:0)

Zweiter Sieg in Folge für B1.

Pascal Hilger, Verstärkung aus der C-Jugend, hatte gleich eine gute Szene. Leider ging sein Torschuss knapp vorbei. Dann gab er zwei Torschussvorlagen für Marvin Potoku und Jonas Laschinger, deren Abschlüsse der Torwart der Gäste aber hielt. Thomas Hertel versuchte es mit einem Volley, leider direkt auf den Keeper. In der 23. Minute führte Laschinger einen Einwurf schnell aus. Der Ball erreichte Hertel. Der zog ab Richtung Tor. 1:0 für die Erdinger! Kurz vor Ende der ersten Hälfte kamen die Sonnenfelder ein paar Mal durch Standards gefährlich vors Tor von Matthias Bartke. Ihre Freistöße gingen aber allesamt daneben oder drüber.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit legten die Semptler nach. Kilian Zirnbauer flankte diagonal nach links außen auf Laschinger. Der lief mit Ball seinem Gegner davon, machte im Strafraum einen zweiten nass und schob den Ball überlegt in die lange Torecke. Nach dem 2:0 drückten Sonnenfelder plötzlich auf den Anschlusstreffer. Doch besonders die Verteidiger Nico Emmes und Mustafa Ramadan riegelten die Außen ab. Dann waren wieder die Erdinger am Zug. Ein Kopfball von Hertel, nach Laschinger-Ecke, ging knapp drüber. Zum Schluss hatten nochmal Hilger und Hertel je eine Chance. Es blieb  beim verdienten Sieg der Hausherren.

Drei wichtige Punkte im Abstiegskampf für die JFG Erding. (WL)

Share

B1: TSV Rohrbach – JFG Sempt Erding 1:2 (1:1)

B1 holt auswärts einen Arbeitssieg.

Ganz so leicht, wie gedacht, fiel es der JFG Sempt Erding nicht beim Tabellenletzten in Rohrbach. Die ersten 25 Minuten liefen zäh. Nur Thomas Hertel und Amar Husic kamen zu Abschlüssen. Tatsächlich schafften die Hausherren mit einem schnellen Konter den Führungstreffer. Im Gegenzug schnappte sich Husic, nach einem langen Abschlag vom Keeper Matthias Bartke, die Kugel und ließ bei seinem Schuss dem Torwart der Rohrbacher keine Chance.

In der zweiten Halbzeit nahmen die Erdinger den Kampf an, allerdings auf Kosten der Spielkultur. Besonders Hertel und Jonas Laschinger rieben sich im Sturm gegen die eisenharten Verteidiger auf. Der Lohn war ein klasse Steilpass von Hertel auf Laschinger. Der umkurvte einen Abwehrspieler und schob den Ball ins lange Eck zum 1:2. Beinahe wären die drei Punkte aber noch weg gewesen. Ein Erdinger Abwehrbein legte den Rohrbacher Stürmer im Strafraum. Den fälligen 11-er setzte der Schütze, zum Jubel der Erdinger, nur an den Pfosten. (WL)

Share